ÖPNV wird verbessert

Aalen. Der Bereich ÖPNV und Schülerbeförderung bleibt ein bedeutender Ausgabenblock in Haushalt des Ostalbkreises. Allein durch die gestiegenen Dieselpreise hat der Ostalbkreis Unterstützungsleistungen an die Busunternehmen in Höhe von 1,2 Millionen Euro im Jahr 2022 ausbezahlt. Nach dem Erfolg des Neun-Euro-Tickets wird es 2023 ein „Klimaticket Deutschland“ für 49 Euro im Monat geben.

Daneben wird mit dem Jugendticket-BW eine Verbesserung für Schüler und Jugendliche erreicht. Beide Angebote hat Finanzdezernent Karl Kurz bei der Haushaltsaufstellung entsprechend berücksichtigt, wobei vor allem die Kostenersätze von Bund und Land eingepreist wurden. Insgesamt erfordern die Schülerbeförderung und der ÖPNV für den Ostalbkreis aber doch noch einen Zuschussbedarf in Höhe von rund 17.5 Millionen Euro.⋌mas

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Kommentare