Party in Schorndorfer Wohnung: Bewohner greift Polizisten an

+
Symbolbild

Auch die anderen Partygäste verhielten sich äußerst unkooperativ und teilweise aggressiv.

Schorndorf. Ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses hat am Donnerstagmorgen zwei Polizisten angegriffen, als diese seine Party beenden wollten. Wie die Polizei mitteilt, verständigten Anwohner der Talstraße gegen 4.15 Uhr die Polizei, da aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus sehr laute Musik zu hören war. Als die Beamten vor Ort eintrafen, wurde ihnen zunächst nicht geöffnet. Erst nach minutenlanger Aufforderung, die Türe zu öffnen, wurde diese durch den 31-jährigen Bewohner einen Spalt weit geöffnet.

Nachdem der Mann sich weigerte, seine Personalien anzugeben und eine Beamtin wegstieß, wurde die Wohnung betreten. Hierbei stieß der 31-Jährige erneut einen Beamten zur Seite und verhielt sich aggressiv, weshalb ihm letztendlich Handschellen angelegt werden mussten. Auch die anderen Partygäste verhielten sich äußerst unkooperativ und teilweise aggressiv. Die Party wurde durch die Polizei letztlich beendet, sodass die weiteren Bewohner des Mehrfamilienhauses die Nachtruhe noch für wenige Stunden "genießen" konnten, so die Polizei weiter. Der 31-Jährige muss mit einer Strafanzeige rechnen.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare