Personal

  • Weitere
    schließen
  • schließen

Die Personalausgaben steigen von 85,97 Millionen Euro auf 90,13 Millionen Euro. Es werden 34 neue Stellen geschaffen. Unter anderem sind dies 10,75 Stellen durch die Integrationsrücknahme von PATE sowie 13 neue Stellen für das Jobcenter, da wegen Corona eine Verschlechterung am Arbeitsmarkt erwartet wird.

Die Personalausgaben steigen von 85,97 Millionen Euro auf 90,13 Millionen Euro. Es werden 34 neue Stellen geschaffen. Unter anderem sind dies 10,75 Stellen durch die Integrationsrücknahme von PATE sowie 13 neue Stellen für das Jobcenter, da wegen Corona eine Verschlechterung am Arbeitsmarkt erwartet wird. Ebenfalls wegen Corona finanziert das Land vier neue Stellen im Gesundheitsamt. "Insgesamt gehen wir von Netto-Personalkosten in Höhe von rund 71,6 Millionen Euro aus. Dies ist eine Steigerung von rund 1,7 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr von rund 69,9 Millionen Euro", sagt Karl Kurz.

Mehr zum Thema

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL