Pilotprojekt: Im Landkreis Heidenheim entsteht ein Schäferkompetenznetzwerk

  • Weitere
    schließen
+
-

Der Landkreis Heidenheim ist zum Pilotgebiet für den Aufbau eines Schäferkompetenznetzwerks ausgewählt worden. Das teilt die Verwaltung des Nachbarlandkreises mit.

Landschaftspflege Der Landkreis Heidenheim ist zum Pilotgebiet für den Aufbau eines Schäferkompetenznetzwerks ausgewählt worden. Das teilt die Verwaltung des Nachbarlandkreises mit. Damit möchte die Landesregierung während des fünfjährigen Projektzeitraums die in ihrer Existenz gefährdeten Schäfereien stärker unterstützen. Hierfür wurden zwei zusätzliche Personalstellen mit Schwerpunkt Schafbetrieb und Natur geschaffen, die beim Landschaftserhaltungsverband Heidenheim (LEV) angesiedelt sind. Die Auftaktveranstaltung fand im Beisein des Ministers für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, Franz Untersteller, und des Landrats des Landkreises Heidenheim und Vorsitzenden des LEV, Peter Polta, statt. Veranstaltungsort war, stellvertretend für die zwölf hauptberuflichen Schäfereien im Landkreis, der Schafhof der Familie Banzhaf in Gerstetten-Heldenfingen. Mit dem Projekt soll die Schafhaltung verstärkt unterstützt und somit die Beweidung artenreichen Grünlands dauerhaft sichergestellt werden. Bei einem Spaziergang über die Weideflächen am Vogelsberg konnten sich die Teilnehmenden der Auftaktveranstaltung von der Arbeit der vierbeinigen Landschaftspfleger der Familie Banzhaf überzeugen. Symbolfoto: opo

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

WEITERE ARTIKEL