Radfahrer nach Unfall in Schorndorf schwer verletzt

+
Symbolfoto, Unfall,

Der Mann soll möglicherweise Betäubungsmittel zu sich genommen haben.

Schorndorf. Ein 42 Jahre alter E-Bike-Fahrer ist am Mittwochabend schwer verlezt worden, als er auf einen geparkten Lkw-Anhänger in der Heinkelstraße auffuhr. Wie die Polizei berichtet, trug der Radfahrer keinen Helm. Er wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Zudem ergab sich laut Polizei der Verdacht, dass er unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Dem 42-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Das Polizeirevier Schorndorf hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare