Mein Moment 2021

Realität ist, was nicht weggeht

+
jhs
  • schließen

In der Aalener Reihe sprach der Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen. Der Vortag war klasse, ein Satz herausragend klar.

Aalen. Eigentlich war es nur ein Satz. Aber dieser eine Satz steht für das, was die vergangenen zwei Jahre so außergewöhnlich gemacht hat. „Realität ist das, was nicht weggeht, auch wenn man nicht daran glaubt.“ Gesagt hat diesen Satz der Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen, als er in der Reihe „wortgewaltig“ in Aalen sprach – er hatte einen US-Autor zitiert, Philip K. Dick. Und die beiden haben ja Recht. Man kann in „normalen“ Zeiten jede Menge Blödsinn behaupten. In diesen Zeiten aber, in einer Pandemie, kann es tödlich sein, wenn man sagt: Das Virus gibt es nicht. Wenn man Entwurmungsmittel zu sich nimmt. Oder denkt: Politik, Medien und Wissenschaft: „Das ist alles eine große Verschwörung.“ Über die ganze Schwurbelei ist unglaublich viel geschrieben worden: Kluges und weniger Kluges. „Realität ist das, was nicht weggeht, auch wenn man nicht daran glaubt.“ Dieser Satz, das war mein Moment.

Hier geht's zum Artikel "Gegen Desinformation kämpfen"

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

Kommentare