Schorndorf: Gebäudebrand im SOS-Kinderdorf

  • Weitere
    schließen
+
Hoher Schaden bei Vollbrand eines Kindergartens

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr Schorndorf konnte verhindert werden, dass der Brand auf angrenzende Gebäude des SOS-Kinderdorfes übergreift. Der Tatverdacht richtet sich derzeit gegen ein Kind und einen Jugendlichen.

Schorndorf. Zu einem Gebäudebrand in Oberkerken ist es am Sonntag kurz nach 17.30 Uhr gekommen. Der Kindergarten des SOS-Kinderdorfes stand in Vollbrand. Wie die Polizei berichtet, sei das Gebäude vermutlich nicht mehr zu retten - der Schaden beträgt nach derzeitigem Kenntnisstand im siebenstelligen Bereich - verletzt wurde niemand. Der Tatverdacht richtet sich derzeit gegen ein Kind und einen Jugendlichen, teilt die Polizei am Montagmorgen mit.

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr Schorndorf konnte verhindert werden, dass der Brand auf angrenzende Gebäude des SOS-Kinderdorfes übergriff. Die Feuerwehr Schorndorf war mit 12 Fahrzeugen und 67 Mann im Einsatz. Zur Unterstützung waren weitere Rettungskräfte des DRK und THW vor Ort. Zur Brandursache kann derzeit Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen vor Ort übernommen.

Hoher Schaden bei Vollbrand eines Kindergartens
Hoher Schaden bei Vollbrand eines Kindergartens

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL