Schranke kaputt? Auto in Sulzbach von Zug erfasst - keine Verletzten

+
Symbolbild Bahnübergang

Nach bisherigem Erkenntnisstand der Bundespolizei war die Schranke am Bahnübergang geöffnet.

Sulzbach an der Murr. Am Sonntagmittag kam es am Bahnübergang in Schleissweiler im Rems-Murr-Kreis zu einer Kollision zwischen einem Regionalexpress und einem Auto, bei dem laut Bundespolizei niemand verletzt wurde. Gegen 13.30 Uhr soll ein Autofahrer bei dem Versuch am Bahnübergang zu wenden, mit einem durchfahrenden Regionalexpress aus Schwäbisch Hall kommend, zusammengestoßen sein.

Der Zug habe das Fahrzeug touchiert, da es sich noch im Profil der Gleise befand. Nach bisherigem Erkenntnisstand war die Schranke am Bahnübergang geöffnet. In dem nach Stuttgart fahrenden Regionalexpress befanden sich etwa 25 Reisende, die durch die Kollision alle unverletzt blieben. Der Autofahrer blieb durch den Zusammenstoß mit dem 120km/h schnell fahrenden Zug ebenfalls unverletzt. Die Höhe des Sachschadens kann noch nicht beziffert werden.

Um kurz vor 15.30 Uhr war die Strecke wieder uneingeschränkt befahrbar. Der genaue Unfallhergang sowie die Ursache für die wohl geöffnete Schranke sind nun Gegenstand der Ermittlungen, welche durch die Bundespolizei in Stuttgart geführt werden.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema