Schulwegkontrollen: 92 Verstöße im Ostalbkreis

+
Polizei

Verkehrspolizei kontrolliert zu Beginn des neuen Schuljahres. 

Aalen. Pünktlich zum Start des neuen Schuljahres hat das Polizeipräsidium Aalen verstärkt Verkehrskontrollen auf Schulwegen und im unmittelbaren Umfeld von Schulen durchgeführt. 393 Kontrollen gab es im Ostalbkreis. Ziel der Kontrollmaßnahmen sei die Reduzierung der Gefahren für Schüler und andere Verkehrsteilnehmer, heißt es in einem Schreiben der Polizei.

Bei den 618 durchgeführten Kontrollen der Polizeireviere und der Verkehrspolizei in den drei Landkreisen des Polizeipräsidiums Aalen wurden 393 Verstöße geahndet. Zu den Beanstandungen gehören unter anderem Gurtverstöße, falsche Kindersicherung und Geschwindigkeitsverstöße. 334 der oben genannten Kontrollen fanden im Ostalbkreis statt. Dabei wurden insgesamt 92 Verstöße festgestellt. Im Rems-Murr-Kreis wurden 218 Verstöße bei 135 Kontrollen festgestellt. Die Zahl der Kontrollen im Landkreis Schwäbisch Hall beläuft sich auf 149, wobei 83 Verstöße zur Anzeige gebracht wurden.

Neben den genannten Kontrollen werden durch Beamte der Prävention des Polizeipräsidiums Aalen seit Schulbeginn bis Ende November eine Vielzahl von Vorträgen bei Einschulungsveranstaltungen und Elternabenden an Grundschulen gehalten. Weiterhin werden Schulwegtrainings für Erstklässler angeboten und das kleine Zebra ist mit vielen Vorstellungen im gesamten Präsidiumsbereich unterwegs. Für die Fünftklässler wird zudem das Programm „Erlebniswelt Schulbus“ angeboten.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

Kommentare