Verkehrsunfall auf der B29 mit Verletzten

+
Mehrere Autos wurden bei dem Unfall beschädigt.

Mehrere Autos waren an dem Verkehrsunfall beteiligt. 

Schwäbisch Gmünd. Zu einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen kam es am Samstagnachmittag in Schwäbisch Gmünd. Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Auffahrunfall auf der B29 in Richtung Aalen hundert Meter nach Ende des Einhorntunnels.

Aufgrund eines verkehrsbedingt haltenden Fahrzeugs musste eine 43-Jährige Pkw-Lenkerin eines BWM stark bremsen. Das dahinterfahrende Fahrzeug einer 29 Jahre alten Lenkerin eines VW Polo erkannte die Situation zu spät, sodass es zum Auffahrunfall kam.

Da auch ein 72-jährigen Fahrer eines Mitsubishi nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte, fuhr er auf den VW Polo auf und schob diesen wieder auf den BMW. Bei dem Unfallgeschehen wurde sowohl der 72-jährige Fahrer als auch die 43-jährige Fahrerin leicht verletzt. 

Ein Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 13.000 Euro.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare