Sommer in unseren Kreisstädten

  • Weitere
    schließen
+
In Aalen gibt es neben den drei kleinen Strandoasen viele weitere Aktionen für den Sommer. Unter anderem ist ein Sommerschlussverkauf in der Innenstadt, verbunden mit den Aalener Schnäppchentagen geplant.
  • schließen

Nach den langen Lockdown-Monaten fährt das Leben langsam wieder hoch. Dabei locken in Aalen, Schwäbisch Gmünd und Ellwangen verschiedene Aktionen in die Fußgängerzonen.

Aalen

Eis gibt's in Aalen neuerdings kostenlos. Wie das sein kann? Mit dem Stadtmemory des Vereins Aalen City Aktiv (ACA) und der Stadt Aalen. Denn wer dort sechs Paare in der Innenstadt erspäht, darf sich über eine Kugel Eis freuen. Wie das Spiel genau funktioniert, was sonst noch geboten ist und worüber man sich in Gmünd und Ellwangen diesen Sommer freuen darf.

Für das Memory braucht's erst einmal das Aalen City Memory-Heftchen. Das gibt's kostenlos bei verschiedenen ACA-Händlern. Drin stehen die Spielregeln, eine Karte, mit den Memory-Standorten und Erklärungen, zu den einzelnen Motiven. Spielerinnen und Spieler führt es unter anderem zum Kulturbahnhof, zum Ärztehaus oder zum Spritzenhausplatz. Dort warten kaum übersehbare Aufsteller, jeweils mit drei verschiedenen Motiven. Die Limes-Thermen, das Aalbäumle, der Kocherursprung: Alle sind beliebte Aalener Wahrzeichen. Für sechs Pärchen gibt's eine Kugel Eis beim Eiscafé Venezia, bei der Eisdiele by Rino oder bei Dr. Fashion.

Doch das Memory ist nicht die einzige Aktion, die es in diesem Sommer in Aalen geben soll. Um die Aufenthaltsqualität zu steigern sind 150 weitere Liegestühle für die Innenstadt bereits auf dem Weg, berichtet City-Manager Reinhard Skusa. Ebenso gibt es „Kunsttische“, die von der Künstlertruppe Kollektiv K gestaltet wurden. Die insgesamt 14 Tische finde man bei verschiednen Gastronomen. „Jeder Gast, der sich dort hinsetzt, zahlt 50 Cent mehr für Getränk und Essen“, erklärt Skusa. Dieser Aufpreis werde dann verwendet, um verschiedene Kulturveranstaltungen zu finanzieren. „Da versprechen wir uns noch jede Menge Events.“

Parallel dazu seien Veranstaltungen wie das Südtiroler Weinfest oder das Galgenberg-Festival geplant. Anfang September starte außerdem die Aktion Fenster zur Kunst wieder, bei der sich Schaufenster zur Galerie verwandeln. Auch ein Sommerschlussverkauf ist ab Montag, 26. Juli, geplant. „Den verbinden wir mit den Aalener Schnäppchentagen“, erklärt der City-Manager. Demnach soll in der ersten Woche des dreiwöchigen Schlussverkaufs eine Art Outlet-Shopping in der Innenstadt sein. Dabei könnten Bummelnde nicht nur Kleidung, sondern auch andere Waren günstig erhalten.

Ellwangen macht Sommer in der Stadt

Typisch für die warme Jahreszeit ist in Ellwangen der Sommer in der Stadt. Auch in diesem Jahr gibt es Angebote und Veranstaltungen für Kulturfreunde. „Die Palette reicht von Musik über Literatur bei Theater“, sagt der Ellwanger Kulturbeauftragte Olaf Thielke. Die Veranstaltungsreihe läuft aktuell bereits und geht bis Anfang Oktober. Darunter sind unter anderem die Jubiläumsparty anlässlich zehn Jahre Musik-Quiz im Garten Palais Adelmann und eine Stadtführung mit einer Bannerausstellung von Schützenscheibenprodukten.

„Grundsätzlich haben wir in Ellwangen mit überwiegend kleinen Veranstaltungen weniger Probleme mit Corona-Verordnungen“, berichtet Thielke. Anders sehe es bei abgesagten Großveranstaltungen wie der Ellwanger Heimattage aus. Trotzdem gebe es über 60 Veranstaltungen.

Kultur und eine EM in Gmünd

„Ganz unterschiedliche Kulturveranstaltungen“ locken zum Remstalbühnenzauber in Schwäbisch Gmünd sagt Markus Herrmann, Stadtsprecher und Geschäftsführer der Touristik & Marketing GmbH. Seit Juni läuft die Veranstaltungsreihe bereits und noch bis Oktober soll sie für Besucherinnen und Besucher Veranstaltungen von Literatur bis hin zu Konzerten bieten. „Dann haben wir speziell den Footvolley-Cup“, sagt Herrmann. Dafür werde auf dem Johannisplatz eine Sportarena, in der von 6. bis 8. April die Europameisterschaft in der Disziplin ausgetragen wird. Danach solle die Arena mit Unterstützung von Sportvereinen Angebote für Jugendliche bieten. Am Donnerstag, Freitag und Samstag, 15., 16. und 17. Juli, werden die Händler der Innenstadt unter dem Motto „Gmünd macht Outlet“ Waren verkaufen, die sich während der langen Schließungen in den Lagern angesammelt haben. Die Aktion wird organisiert vom Gmünder Handels- und Gewerbeverein (HGV) und vom Projekt Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier“ (BIWAQ).

Da versprechen wir uns noch jede Menge Events.“

Reinhard Skusa, City-Manager Aalen

Weitere Veranstaltungen und Planungen

Auch in Richtung Herbst und Winter gibt es in Aalen schon Pläne. Vom Innenstadtverein Aalen City Aktiv ist „ACA on Stage“ geplant, berichtet City-Manager Reinhard Skusa. Dabei können sich Kunden mit den neuerworbenen Klamotten wie auf einem Laufsteg knipsen lassen. Ebenso verlose der Verein in diesem Jahr zu Weihnachten wieder Autos. Dieses Mal rein Elektrische. Am 10. Oktober sei ein verkaufsoffener Sonntag in Aalen angepeilt.

In Gmünd gibt es das europäische Kirchenmusikfestival. Dieses ist vom 16. Juli bis 8. August. Zudem ist eine Aktion geplant, den GD-Chip aufzuwerten, berichtet Gmünds Stadtsprecher Markus Hermann. err

Die Buchstützer beim Ellwanger Sommer in der Stadt vom vergangenen Jahr.
Larissa Schleher im Interview auf der Remspark-Bühne in Gmünd. Weitere Veranstaltungen sind geplant.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL