Jahresrückblick: Januar 2021

Sonst noch im Januar

2.: 2021 beginnt ohne großen Knall. Coronabedingt dürfen keine Böller verkauft werden.
4.: Kritiker der Corona-Politik treffen sich täglich um 18.30 Uhr auf dem Gmünder Marktplatz.
4.: Viele Wintersportler, Familien und Kinder tummeln sich auf den Schlittenhängen und Loipen rund um Bartholomä und Lauterburg. Die Polizei ahndet Parkverbotsverstöße.


7.: Der Lockdown wird verlängert: geschlossene Geschäfte und Lokale in der Gmünder Innenstadt – daran wird sich bis Ende Januar nichts ändern.
7.: Die ersten virtuellen Essinger Panoramaläufe sind ein Erfolg. 135 Teilnehmer und über 1200 Euro für soziale Zwecke.
8.: Die SPD nominiert Tim-Luka Schwab für den Bundestag.
11.: Handball-Nationalspieler Kai Häfner aus Gmünd erzielt beim 34:20 gegen Österreich drei Treffer.
14.: Der Gögginger Gemeinderat bekommt ein Konzept für einen Kreisverkehr am Ortseingang Richtung Leinzell präsentiert.
18.: Durch Lieferschwierigkeiten verzögert sich die Eröffnung der Lauterner Halle. Ende März ist jetzt geplant.18.: Der erste virtuelle Neujahrsempfang in Mutlangen hat nach einer Stunde 187 Klicks. 19.: Die Faschingsveranstaltungen in Waldstetten fallen aus. Es gibt aber ein Paket für daheim.21.: Fleißige Schaffer bauen in Mutlangen einen Wildpflanzenpark auf der Mutlanger Heide.23.: Die Gmünder Prunksitzung gibt's in kleinen Dosen per Videoclips.25.: Rund 130 Besucher und weitere Unterstützer protestieren gegen eine AfD-Veranstaltung in Gmünd.25.: Skispringen, Weltcup: Carina Vogt springt auf Platz 22, Anna Rupprecht auf Rang 13.28.: Das Café Kö in Alfdorf schließt.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare