Start mit Kampfkunst in der Schule

+
Start der Thematischen Reihe Gewaltprävention.

Thematische Reihe Gewaltprävention des Landratsamtes hat begonnen. Das sind die nächsten Vorträge.

Aalen. Die „Thematische Reihe Gewaltprävention“ ist schwungvoll in die 19. Auflage gestartet. Gastreferenten der ersten Veranstaltung der Reihe im Kleinen Sitzungssaal des Landratsamtes waren Evelyn Ehrlich und Martin Hühmann, Teamleiterin und Ausbilder im EWTO-Schulverbund Ehrlich.

Vor einem vollen Publikum, bestehend aus Lehrkräften, Sozialpädagoginnen und Kampfsportexperten waren Teilnehmende der verschiedenen Schularten von der Grundschule bis zum Gymnasium vertreten.

Inhaltlich setzte Ehrlich den Schwerpunkt auf die pädagogische Anwendbarkeit der Kampfkunst WingTsun in der Schule. Den Teilnehmenden wurden Aspekte, die den Kindern im Umgang miteinander die größten Schwierigkeiten bereiten, didaktisch anhand praktischer Übungen aufgezeigt. Durch Einbindung von Prinzipien, die in einem methodisch mehrstufigen Vorgehen gezeigt und aufgearbeitet wurden, konnten die Teilnehmenden eigene Erfahrungen sammeln und Anregungen für ihren Unterricht mitnehmen.

Der Referentin war es ein persönliches Anliegen, Impulse und Hilfestellungen zu vermitteln, wie Lehrpersonen Kinder nach einem Streit fair zur Seite stehen und selbst zur Aufklärung des Vorfalls beitragen können: „Jeder Mensch ist wertvoll und sollte auch so angesehen und behandelt werden.“ Veranstalter Andreas Schumschal von der Koordinationsstelle Prävention des Landratsamts freute sich über einen gelungenen und gut besuchten Auftakt der Reihe.

Weitere Termine: Die nächste Veranstaltung der „Thematischen Reihe Gewaltprävention“ ist ein Nachmittag zum Thema „Ist das sexy oder sexistisch“ am Mittwoch, 9. März.

„Kinderschutz in der Schule“ heißt das Thema am Mittwoch, 13. April, mit Astrid Hark-Thome und Frank Hutter.

Um „Herausforderndes Verhalten“ geht es am Mittwoch, 1. Juni, mit Ute Wickert und Dieter Hahn.

„Rassismus im System“ ist der Nachmittag am Mittwoch, 6. Juli, mit Anja Sievert-Braun und Mailin Ba überschrieben.

Die Fortbildungen finden jeweils im Kleinen Sitzungssaal des Landratsamts von 14.30 bis 17.30 Uhr statt.

Teilnehmen: Bei Fragen kann man sich an die Koordinationsstelle Prävention, Andreas Schumschal, Tel. (07361) 503-1573, E-Mail: andreas.schumschal@ostalbkreis.de wenden. Anmeldung für die Fortbildungen bei Diana Starz oder Sabine Zeller, Tel. (07361) 503-1471 oder 503-1681.E-Mail: diana.starz@ostalbkreis.de oder sabine.zeller@ostalbkreis.de

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

Kommentare