Stipendien für angehende Ärzte

+
Für Medizinstudenten gibts eine Förderung vom Kreis. Symbolfoto

Landkreis und Kliniken unterstützen Medizinstudierende, die eine nach dem Studium eine Zeit lang hier bleiben.

Aalen. Der Ostalbkreis und die Kliniken Ostalb gkAöR bieten Medizinstudierenden eine finanzielle Unterstützung in Form von Stipendien an. Ziel ist es, damit dem Mangel an Ärztinnen und Ärzten im ländlichen Raum entgegenzuwirken und Medizinstudierende für eine spätere Tätigkeit im ländlichen Raum zu begeistern, informiert die Kreisverwaltung. Dadurch solle in Zukunft eine flächendeckende und möglichst wohnortnahe medizinische Versorgung auf hohem Niveau gewährleistet werden.

Ab dem 5. Semester fördert der Ostalbkreis daher Studierende der Humanmedizin mit einer Vergütung von monatlich 450 Euro, beginnend mit dem Sommersemester 2022 für die Dauer von maximal sieben Semestern und vier Monaten. Im Gegenzug verpflichten sich die Stipendiaten, nach Erteilung der Approbation ihre Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin oder Innere Medizin mit dem Ziel einer hausärztlichen Tätigkeit in den Kliniken Ostalb bzw. in einer Weiterbildungspraxis im Ostalbkreis zu absolvieren und danach für mindestens drei Jahre als Hausärzte im Ostalbkreis vertragsärztlich tätig zu werden.

Die Kliniken Ostalb fördern Studierende der Humanmedizin ebenfalls ab dem 5. Semester mit einer Vergütung von monatlich bis zu 500 Euro für die Dauer von maximal 36 Monaten. Nach Abschluss des Studiums erhalten die Stipendiaten eine Stelle als Ärztin/Arzt in Weiterbildung entsprechend des Wunschbereichs in den Kliniken Ostalb. Im Gegenzug verpflichten sich die Stipendiaten nach abgeschlossener Ausbildung, eine Beschäftigung für mindestens drei Jahre im Rahmen der Weiterbildung zum Facharzt in den Kliniken Ostalb gkAöR aufzunehmen.

Interessierte können sich bis zum 20. Februar 2022 (Start Sommersemester 2022) oder bis zum 20. September 2022 (Start Wintersemester 2022) bewerben. Weitere Informationen: Stipendienprogramm – Landratsamt; Tel.: (07361) 503-1114, E-Mail: diana.kiemel@ostalbkreis.de; https://bit.ly/3dz3SUO; Stipendienprogramm Kliniken; Teresa Kacinski, Tel.: (07361) 55-3510, E-Mail: Teresa.kacinski@kliniken-ostalb.de; https://bit.ly/3y5QwJ4

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare