Störung vom Notruf 112 am Mittwochmittag wieder aufgehoben

+
Auf einer Scheibe an einem Feuerwehrfahrzeug ist die Beschriftung "112" aufgebracht. (Symbolfoto)
  • schließen

Im benachbarten Rems-Murr-Kreis und im Donau-Ries kam es zu Störungen des Notrufes 112 über Mobilfunknetze.

Am Mittwochmittag kam zu Störungen bei der Erreichbarkeit der Notrufnummer 112 aus den Mobilfunknetzen im benachbarten Rems-Murr-Kreis und Landkreis Donau-Ries. Ab ca. 15.15 Uhr gab es dann entwarnung - die Nummern sind wieder erreichbar. Wie die Integrierte Leitstelle vermeldete, sollten Notrufmeldungen über den Polizeinotruf 110 durchgeführt werden. Der Festnetzanschluss war von der Störung jedoch nicht betroffen. Auch die neue Notruf-App „Nora“ war weiterhin nutzbar.

Auch aus anderen Bundesländer wurden Störungen gemeldet. So kommt es in einigen Regionen in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und im Großraum München zu Einschränkungen der Notrufleitung von Feuerwehr und Rettungsdienst. Entsprechende Warnungen wurdne am Mittwochmittag über die Warn-App NINA verbreitet.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare