Telekom baut Mobilfunk aus

  • Weitere
    schließen

Aalen. Die Mobilfunk-Versorgung durch die Telekom im Ostalbkreis verbessert sich. Das Unternehmen hat dazu in den vergangenen zwei Monaten zwei Standorte in Aalen und in Rainau neu gebaut und betreibt nunmehr 104 Standorte im Landkreis. Der Standort in Rainau dient zudem der Versorgung entlang der Autobahn.

Durch den Ausbau steige die Mobilfunk-Abdeckung in der Fläche und es stehe insgesamt auch mehr Bandbreite zur Verfügung, so die Telekom in einer Pressemitteilung. Die Bevölkerungsabdeckung liegt nach Angaben des Unternehmens jetzt bei rund 98 Prozent. Bis 2023 sollen weitere 40 Standorte hinzukommen, so die Telekom.

Zusätzlich seien an 19 Standorten Erweiterungen mit LTE und dem neuen Mobilfunkstandard 5G geplant. Hierbei ist die Telekom auf die Zusammenarbeit mit den Kommunen oder Eigentümern angewiesen, um Flächen für neue Standorte anmieten zu können. Wer eine Fläche für einen Dach- oder Mast-Standort vermieten möchte, kann sich an die Telekom-Tochter Deutsche Funkturm (www.dfmg.de) wenden.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL