Tims Wetterblog fürs Wochenende

  • Weitere
    schließen

Seit dieser Woche ist der Sommer 2020 auch kalendarisch Geschichte, der Herbst übernimmt die Regie. Während es zu Wochenanfang teilweise noch spätsommerlich warm war, wird es nun nass und kalt. An diesem Freitag fällt auf der Ostalb häufig Regen, dazu wird es deutlich kälter als zuletzt.

Aalen. Seit dieser Woche ist der Sommer 2020 auch kalendarisch Geschichte, der Herbst übernimmt die Regie. Während es zu Wochenanfang teilweise noch spätsommerlich warm war, wird es nun nass und kalt.

An diesem Freitag fällt auf der Ostalb häufig Regen, dazu wird es deutlich kälter als zuletzt. Die Spitzenwerte erreichen nur noch 11 bis 14 Grad. 11 Grad werden es in Neresheim, 12 in Bopfingen, 13 in Ellwangen. In Aalen und Schwäbisch Gmünd gibt's 14 Grad.

Auch am Samstag kann es immer wieder mal regnen, maximal werden es vermutlich 13 Grad.

Noch etwas uneinig sind sich die Wettermodelle bezüglich des Sonntags. Mal wird stärkerer Regen und werden Höchstwerte von unter zehn Grad berechnet, mal bleibt es den ganzen Tag über trocken und der Regen würde erst in der Nacht zu Montag kommen. Aber selbst wenn es trocken bleiben sollte, gibt es nicht mehr als maximal 13, vielleicht auch 14 Grad. Tim Abramowski

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL