Unfall in Heidenheim: Betrunkener Autofahrer lässt schwer verletzten Mitfahrer blutend zurück

+
Symbolbild

Unter Alkohol und Drogen in Schaufenster gefahren und geflüchtet. Der 20-jährige Fahrer kann noch in der Nacht ermittelt und festgenommen werden.

Heidenheim. Am Sonntagmorgen, kurz vor 3 Uhr, meldete ein Zeuge, dass soeben ein Auto in der St. Pöltener Straße in eine Schaufensterscheibe gefahren war. Der Fahrer flüchtete dann in die Grabenstraße, wo er seinen VW Golf stehen ließ. Der Fahrer machte sich zu Fuß aus dem Staub. Seinen schwer verletzten Mitfahrer ließ er blutend zurück, teilt die Polizei mit.

Der 20-jährige Fahrer konnte noch in der Nacht ermittelt und festgenommen werden. Er war erheblich betrunken und hatte auch Drogen konsumiert. Bei ihm wurde eine Blutprobe erhoben. Sein 21-jähriger Mitfahrer musste stationär im Krankenhaus aufgenommen werden. Der Sachschaden am Auto wird mit 5.000 Euro beziffert. Am Gebäude dürfte der Schaden bis 50.000 Euro betragen.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Kommentare