Unfallfahrer flüchtet im Alkoholrausch

  • Weitere
    schließen

Ein 18-jähriger Autofahrer macht sich davon und lässt seinen verletzten Mitfahrer im Unfallauto sitzen.

Herbrechtingen. Durch ein lautes Geräusch in der "Lange Straße" aufgeschreckt, hat gegen 7.30 Uhr morgens ein Zeuge die Polizei gerufen. Vor Ort stellten die Beamten an einem beschädigten Brückengeländer Teile von einem Fahrzeug fest. Im Zuge der Fahndung nach dem Unfallauto stoppte die Polizei zwischen Mergelstetten und Heidenheim einen BMW, der entsprechend beschädigt war. Die Beamten stellten fest, dass der 18-jährige Autofahrer alkoholisiert war. Der Mann musste sich im Krankenhaus einem Bluttest unterziehen.

Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge war der BMW in der "Lange Straße" in Richtung Heidenheim unterwegs. Das Fahrzeug rutschte auf der glatten Straße, prallte gegen einen Baum und blieb an einem Brückengeländer stehen. Danach flüchtete der Autofahrer. Ein 20-jährige Mitfahrer trug bei dem Unfall leichte Blessuren davon. Rettungskräfte behandelten seine Verletzungen an der Unfallstelle. Die Polizei beschlagnahmte den Führerschein des Unfallverursachers. Er muss sich nun für seine Taten verantworten. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 5000 Euro.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

WEITERE ARTIKEL