VR-Bank Ostalb unterstützt nachhaltige Projekte

+
Im Bild: (v.l.): Jonas Bretzger und Guido Bretzger (NABU Aalen), Kurt Abele (VR-Bank Ostalb), Armin Dammenmiller (NABU Schwäbisch Gmünd)

Genossenschaftsbank spendet 4000 Euro an den Naturschutzbund in Aalen und Schwäbisch Gmünd.

Aalen. Über eine Spende in Höhe von jeweils 2000 Euro von der VR-Bank Ostalb durften sich der Naturschutzbund in Aalen und in Schwäbisch Gmünd freuen. Kurt Abele, Vorstandsvorsitzender der VR-Bank Ostalb, überreichte den drei Vertretern des NABU Schwäbisch Gmünd und Aalen die beiden symbolischen Spendenschecks.

Die beiden lokalen NABU-Gruppen kümmern sich um den Arten- und Biotopschutz vor Ort und sind mit ihrer Expertise gefragte Ratgeberinnen und Ratgeber zu allen Fragen des Natur- und Umweltschutzes. Sie engagieren sich für Artenvielfalt und den Schutz intakter Lebensräume, für gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und den schonenden Umgang mit endlichen Ressourcen.

„Die Zukunft unserer Heimat liegt uns am Herzen und wir sehen uns verpflichtet, diese Projekte zu unterstützen“, so Kurt Abele und ergänzt „wir möchten verstärkt das nachhaltige Engagement als Genossenschaftsbank vor Ort fördern“.

Die VR-Bank lebe Nachhaltigkeit in allen Facetten und biete ihren Mitgliedern und Kunden mehrere nachhaltige Anlageoptionen an. Jeden nachhaltigen Sparplan, der im 1. Quartal 2021 abgeschlossen wurde, habe sie sogar mit einer Spende für nachhaltige Projekte bezuschusst. Letztendlich konnten dadurch insgesamt 4000 Euro an die beiden Naturschutzbände im Ostalbkreis gespendet werden.

Armin Dammenmiller vom NABU Schwäbisch Gmünd bedankt sich bei Kurt Abele für die großzügige Unterstützung. „Wir sind glücklich über die Spende und wollen diese schnellstmöglich in unsere nachhaltigen Projekte investieren“, sagt Dammenmiller.

Auch Jonas und Guido Bretzger vom NABU Aalen freuen sich darauf, die Spende in Höhe von 2000 Euro für ihre Naturschutzprojekte im Raum Aalen einzusetzen.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare