Was die Feuerwehren leisten

+
Leistungsabzeichen Feuerwehren Ostalbkreis Foto: privat/ FFW Ellwangen

Feuerwehren des Ostalbkreises legen in Ellenberg Leistungsabzeichen ab. Kreisbrandmeister Andreas Straub übergibt Plaketten an die erfolgreichen Gruppen.

Ellenberg

Besonderer Einsatz für die Feuerwehren der Ostalb an der Elchhalle in Ellenberg: Am vergangenen Freitag und Samstag fand auf zwei Übungsbahnen dort die Abnahme der jährlichen Leistungsabzeichen der Freiwilligen Feuerwehren statt. 37 Gruppen waren unter der Federführung des Geschäftsbereichs Brand- und Katastrophenschutz des Landratsamts Ostalbkreis angetreten, um ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis zu stellen. Neben Wehren aus dem Ostalbkreis waren auch die Freiwillige Feuerwehr Königsbronn aus dem Kreis Heidenheim und die Freiwillige Feuerwehr aus Bühlerzell angereist.

Zwölf Ostalb-Schiedsrichtern unter Leitung von Obmann Reiner Stadler kam die Aufgabe zu, die Leistungsübungen der Gruppen nach den Vorgaben der Landesfeuerwehrschule abzunehmen und zu bewerten. Das Wetter hatte glücklicherweise nicht den vorhergesagten Regen gebracht, und es konnte bei guten Wetterbedingungen die Abnahme gestartet werden.

Die Übungsaufgaben orientierten sich dabei an der Vielfalt der heutzutage auftretenden Schadensereignisse und stellten das Einsatzgeschehen möglichst praxisnah nach. „Wir wollen die übenden Wehren vor dieselben Anforderungen stellen, wie sie tagtäglich im Einsatz vor Ort vorgefunden werden“, erklärte Kreisbrandmeister Andreas Straub. „Dazu gehört der klassische Löschangriff mit Menschenrettung beim Leistungsabzeichen Bronze ebenso wie der anspruchsvolle Löschangriff unter Atemschutz beim Leistungsabzeichen Gold. Die technische Hilfeleistung etwa bei einem Verkehrsunfall gehört bei Silber und Gold zu den Übungen dazu, die absolviert werden müssen“, so Straub weiter. Er zeigte sich beeindruckt vom Können der Feuerwehrfrauen und -männer, das sie nach intensiver Vorbereitung und engagierten Trainingseinheiten in Ellenberg unter Beweis stellten.

Der besondere Dank des Organisationsteams im Landratsamt galt der Gemeinde Ellenberg, die die Elchhalle und das umliegende Gelände zur Verfügung gestellt hatte, der Freiwilligen Feuerwehr Ellenberg mit allen Helferinnen und Helfern für die hervorragende Bewirtung und der HVO-Gruppe des Malteser Hilfsdienstes für ihre Betreuung.

Obmann Reiner Stadler dankte den Teilnehmenden für die guten Leistungen und warb gleichzeitig für die Leistungsübungen im nächsten Jahr. Mit einem kräftigen, dreifachen „Wasser marsch“ durch die jeweilige angetretene Mannschaft wurde die diesjährige Leistungsabnahme im Ostalbkreis beendet.

Abnahme der Leistungsabzeichen bei den Feuerwehren im Ostalbkreis

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Kommentare