Weihnachtsmenü im Weckglas mit regionalen Spezialitäten

  • Weitere
    schließen
  • schließen

Bei Stefan Bühler im "Landhaus am Rehwald" gibt's jetzt schon Festessen – später kredenzen oder verschenken. "Mühli" mischt mit.

Donzdorf / Heubach

Aus der Restaurantküche von Stefan Bühler strömen feine Düfte nach draußen. Trotz des sogenannten "Lockdown" steht der Küchenchef jetzt oft stundenlang am Herd. In seinem "Landhaus am Rehwald" – unter dem Rechberg, in direkter Nachbarschaft zum Schurrenhof – bietet er seit einigen Wochen bereits ein Weihnachtsmenü zum Mitnehmen an. Das sei frei von künstlichen Konservierungsmitteln, betont Stefan Bühler. Aber trotzdem lange haltbar. Die pfiffige Geschäftsidee: Die meisten "Gänge" befinden sich in Einmachgläsern. Geschäftspartner Günther Mühlhäuser aus Heubach sorgt für die süßen Bestandteile des besonderen Festmahls.

"Nur hereinspaziert", lädt uns Stefan Bühler unser Redaktionsteam ein, als wir an der Küchentür des "Landhaus am Rehwald" klopfen. In großen Töpfen auf seinem Herd simmern Semmelknödel, in anderen schmort Hirsch-Edelgulasch nach überliefertem Familienrezept. Bevor der Küchenchef die Knödel und das Gulasch in jeweils 400-Gramm-Portionen in hübsche Gläser abfüllt, sterilisiert er sie samt Deckeln fünf Minuten im Heißluftdämpfer (Konvektomat). Die vollen Gläser stellt er für weitere 60 Minuten hinein. Auf diese Weise werde die Mahlzeit bis mindestens Februar 2021 haltbar, erklärt er.

Weihnachten naht und die Idee, ein edles Menü für ein bis zwei Personen in Gläsern einzumachen und in Geschenkpaketen zu verkaufen, läuft "richtig gut", wie Stefan Bühler sagt. "Bis jetzt habe ich mindestens schon 500 Kartons verkauft, mehr als 1000 weitere Gläser sind bereits bestellt", sagt der gelernte Metzgermeister und Koch. "Die Idee ist ja, dass Firmen große Stückzahlen bestellen. Etwa für ihre Mitarbeiter, weil in diesem Jahr die Weihnachtsfeier ausfällt." Aber natürlich seien auch private Abnehmer willkommen. "Wer will schon an dem langen Weihnachtswochenende jeden Tag selbst in der Küche stehen."

Ein Trio: Gastwirt Bühler, Bäcker "Mühli" und Metzger Lang

In den kulinarischen Paketen gibt es neben der Hauptspeise aus dem "Rehwald" auch eine Vorspeise und ein Dessert. Bühler nennt die Gesamtkreation "finest selection". Er kooperiert dafür nicht nur mit der Bäckerei Mühlhäuser aus Heubach, sondern auch mit der Landmetzgerei Lang aus Nenningen. Vom Metzger kommen gerauchter Schinken und zwei Sorten Griebenschmalz, vom "Mühli" ein Gewürzkuchen im Glas und ein "X-Mas-Stollen".

Das Familien-Team übernimmt nebenher 100 Handgriffe

Das Herrichten der Weihnachtspakete machen die Bühlers: Frau Nancy, Tochter Lena (26) und Sohn Felix (22). Das Kochen ist eine Kleinigkeit im Vergleich zu den "100 Handgriffen drumrum", sagt Nancy Bühler. Eine Ahnung davon vermitteln die etwa 100 leeren Kartons auf einer Bank im Restaurant. Die hat Lena in den vergangenen Tagen aus den gelieferten Kartonplatten auseinandergefaltet, damit sie befüllt werden können.

Wer will schon Weihnachten immer selbst in der Küche stehen.

Stefan Bühler Gastwirt

Dass die Gläser nach dem Einfüllen nochmals gesäubert und getrocknet werden, dass Aufkleber für Inhalt und Haltbarkeitsdatum von Hand aufgeklebt werden, dass die Pakete von Hand bepackt werden, erwähnt Stefan Bühler nur nebenbei. "Das geht nur im Familien-Team. Denn die Zeit, die wir da reinstecken, dürfen wir gar nicht rechnen", sagt der Gastronom. "Der Ausfall, den wir durch den Lockdown haben, wird damit kein bisschen kompensiert."

Trotzdem habe er schon beim ersten "Lockdown" im Frühjahr ein "Essen im Glas" angeboten, damals samt Suppe und Salat, erzählt Stefan Bühler. Und über Weihnachten sowie an allen Adventssamstagen verkaufe er auch andere schwäbische Gerichte "to go".

Das Weihnachtsmenü im Glas gibt's im "Landhaus am Rehwald", in einem der 14 Mühlhäuser-Bäckereifachgeschäfte, in einem der drei Ladengeschäfte der Metzgerei Lang und im Gromer-Shop in Eislingen – größere Mengen nur auf Vorbestellung. Der Preis pro Menü-Paket: 29,50 Euro.

Das "Landhaus am Rehwald" befindet sich direkt an der Gemarkungsgrenze des Ostalbkreises und des Landkreises Göppingen. Es ist idyllisch gelegen – nahe dem Schurrenhof unterm Rechberg (Schurrenhof 5, 73072 Donzdorf). E-Mail: landhausrehwald@t-online.de, Telefon (07165)1600, mobil zu erreichen unter: 0174 9 29 42 96.

An den Adventssamstagen ist das "Landhaus am Rehwald" jeweils von 11 bis 14 Uhr für Abholer geöffnet.

Weitere Infos über die Angebote unter www.landhausrehwald.de

Mehr zum Thema

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL