Welt-Down-Syndrom-Tag: Liebe kennt keine Behinderung

+
Die Liebe verbindet Cindy Müller und Eike Schneider. Seit sechs Jahren sind die zwei zusammen.
  • schließen

Wie Cindy Müller und Eike Schneider sich kennen- und lieben gelernt haben, was die beiden verbindet und welche Träume sie für die Zukunft haben.

Aalen. Beim Tanzen ist es um sie geschehen. Da haben sich Eike Schneider und Cindy Müller verliebt. Sechs Jahre ist das nun her, erinnert sich der 35-jährige Eike Schneider und stupst dabei seine Freundin an. Die sitzt gleich neben ihm am Esstisch und sagt erst mal nicht viel dazu.  "Stimmt doch, oder, Schatz?", fragt er und umarmt seine Freundin. Cindy nickt. Seit rund drei Jahren wohnt die 26-Jährige nach einem Probewohnen nun bei Eike mit in der Aalener 4er-WG der Samariterstiftung Behindertenhilfe Ostalb. Eike und Cindy teilen ihre Träume und ihren Alltag. Nur bei letzterem werden sie ab und zu unterstützt von Betreuerin Maren Hechtl: Eike hat das Down-Syndrom, Cindy hat seit ihrer Geburt ein Handicap, das sie einschränkt.

"Ich habe erst mal mit anderen Frauen getanzt", erinnert sich Eike daran, wie die beiden sich beim Ball der Tanzschule Rühl kennengelernt haben. Cindy saß damals im Rollstuhl, weil sie sich am Fuß verletzt hatte. Trotzdem forderte sie Eike irgendwann zum Tanzen auf. Der hatte zu dieser Zeit noch eine andere Beziehung. „Da gab es aber Probleme“, erzählt er. Irgendwann war Schluss und er sei mit Cindy zusammengekommen. „Ich finde, Cindy sieht gut aus. Ich will immer bei ihr sein“, sagt Eike und drückt seiner Freundin einen Kuss auf die Wange. „Ich liebe Dich“, sagt er dann frei raus. Cindy ist da eher zurückhaltend. „Eike ist ein guter Tänzer“, meinst sie, worauf Eike aufsteht und spontan ein paar Schritte Disco-Fox präsentiert. Und er sei sehr aufmerksam. Zum Geburtstag habe er ihr eine Erdbeertorte gebacken. In Herzform.

Vielleicht auch, weil die beiden viele gemeinsame Interessen haben, sind sie schon so lange ein Paar. Eike ist Bayern-Fan, Cindy jetzt auch und - klar - schauen sie die Spiele zusammen im Fernsehen, wenn sie die Gelegenheit dazu haben. Beide sind aktiv in der inklusiven Musikgruppe der Musikschule Aalen. Cindy macht Percussion. „Ich spiele Trommel“, sagt Eike. Musik ist ohnehin Beider Leidenschaft. Schlager, vor allem von Matthias Reim, sagt Eike, stimmt ein paar Takte von „Verdammt, ich lieb Dich“ an und drückt seine Freundin dabei wieder an sich. Cindy stimmt mit ein, wenn auch nicht so lautstark. Für sie ist ohnehin Mark Forster der Beste. „Ich war schon zweimal auf einem Konzert“, erzählt sie. „Einmal in Stuttgart, einmal in Heidenheim.“  Nun steht ein Livekonzert mit Giovanni Zarrella ganz oben auf der Wunschliste des Paars. „Wenn Corona vorbei ist“, sagt Cindy. Dann gibt es auch die nächste Auszeit von der Arbeit in der Werkstatt im Industriegebiet. Mit einer Gruppe und den Betreuerinnen und Betreuern soll es im Herbst in den Urlaub nach Spanien gehen.

Doch jetzt hat Cindy noch den Alltag im Kopf und die Einkaufsliste in der Hand. Am Abend soll es in der WG, in der auch Marco und Sebastian leben, Schupfnudeln und Apfelmus geben. „Natürlich streiten die beiden auch mal. Und Eike ist sehr eifersüchtig, obwohl er auch mal mit anderen tanzt“, plaudert Marco, der mittlerweile mit am Tisch sitzt, aus dem Nähkästchen. „Aber Eike sagt ihr auch mindestens eine Million Mal am Tag, dass er sie liebt.“

So sehr, dass er Cindy vor einem Jahr gefragt hat, ob sie ihn heiraten möchte. „Sie hat Ja gesagt“, sagt Eike, und beide strecken wie auf Kommando ihre Hände mit den Ringen nach vorne. Ist es soweit, wird Eike sicherlich nur mit ihr tanzen. „Auch wenn ich ihm immer beim Tanzen auf die Füße trete“, sagt Cindy und kichert. Beim Tanzen ist um die beiden eben geschehen.

Info:

 

Seit 2006 wird der Welt-Down-Syndrom Tag gefeiert. Menschen mit Down-Syndrom sind Menschen, die in jeder ihrer Zellen ein Chromosom mehr haben als andere Menschen, nämlich 47 statt 46 Chromosomen. Das Chromosom 21 ist dreifach vorhanden. Deshalb wird der Tag am 21. März gefeiert.  Man findet Menschen mit Down-Syndrom überall auf der Welt sowie bei allen ethnischen Gruppen und Bevölkerungsschichten. Alle drei Minuten kommt ein Baby mit Down-Syndrom zur Welt, insgesamt leben weltweit zirka fünf Millionen Menschen mit Down-Syndrom. Die Häufigkeit des Auftretens ist dabei mit etwa 1 auf 800 Geburten überall gleich.  Quelle: www.ds-infocenter.de

Die Liebe verbindet Cindy Müller und Eike Schneider. Seit sechs Jahren sind die zwei zusammen.
Die Liebe verbindet Cindy Müller und Eike Schneider. Seit sechs Jahren sind die zwei zusammen.

 

Seit 2006 wird der Welt-Down-Syndrom Tag gefeiert. Menschen mit Down-Syndrom sind Menschen, die in jeder ihrer Zellen ein Chromosom mehr haben als andere Menschen, nämlich 47 statt 46 Chromosomen. Das Chromosom 21 ist dreifach vorhanden. Deshalb wird der Tag am 21. März gefeiert.  Man findet Menschen mit Down-Syndrom überall auf der Welt sowie bei allen ethnischen Gruppen und Bevölkerungsschichten. Alle drei Minuten kommt ein Baby mit Down-Syndrom zur Welt, insgesamt leben weltweit zirka fünf Millionen Menschen mit Down-Syndrom. Die Häufigkeit des Auftretens ist dabei mit etwa 1 auf 800 Geburten überall gleich.  Quelle: www.ds-infocenter.de

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

Kommentare