Lehrer berichtet im Videotagebuch

Wenn die Schule von der Flut zerstört wird

Lehrer aus dem Ahrtal berichtet im Videotagebuch auf YouTube.

Die Instrumente der Schule wurden alle durch die Flut zerstört.

Bad Neuenahr/Aalen. Christoph Amediek (54) ist Lehrer am Peter-Joerres-Gymnasium. Die Schule liegt im Ahrtal, in Bad Neuenahr – dort, wo die Flutkatastrophe gnadenlos zugeschlagen hat. In Baden-Württemberg startet die Schule wieder am 13. September. In Bad Neuenahr hat die Schule vergangenen Montag angefangen. Während im Ostalbkreis aktuell über Luftfilter und Mindestabstand diskutiert wird, musste in Bad Neuenahr erst einmal überhaupt eine Schule gefunden werden, da das eigene Gymnasium nicht genutzt werden kann – für eine lange, lange Zeit.

Amediek hatte den Podcast „Ein Glas mit Lars“ von Chefredakteur Lars Reckermann mit einem Helfer im Ahrtal gehört. Reckermann und Amediek kennen sich aus Jugendtagen, hatten sich in der Vergangenheit aber aus den Augen verloren. Jetzt fanden sie wieder zusammen. Ob er nicht regelmäßig Berichte aus dem Ahrtal bekommen möchte, fragte Christoph Amediek Reckermann. Der schickte gleich eine Kamera und ein Mikrofon ins Ahrtal. Amediek berichtet nun regelmäßig aus dem Ahrtal, vom Leben nach der Flutkatastrophe. Er hält die Kamera in die Winkel der Katastrophe, die nicht sofort ins Auge springen. Etwa: Wie geht Schule ohne Schulgebäude? Was macht eine Big-Band ohne Instrumente?

„Ich möchte, dass das Ahrtal nicht vergessen wird“, sagt Amediek. Vielleicht entstehen durch dieses Videotagebuch ja auch neue Freundschaften.

Christina und Christoph Amediek leben im Ahrtal.

Rubriklistenbild: © Christoph Amediek

WEITERE ARTIKEL

Kommentare