Wohnhaus in Rosengarten nach Brand unbewohnbar

+
Rosengarten: Feuerwehrleute löschen ein in Vollbrand stehendes Gebäude im Tannenbühl. Bei einem Brand ist ein immenser Sachschaden entstanden.

Rund 400.000 Euro Schaden sind bei einem Feuer in der Nacht auf Sonntag im Kreis Schwäbisch Hall entstanden.

Rosengarten. Gegen 19.30 Uhr wurden mehrere Bewohner im Tannenbühl durch laute Knalle auf einen Brand in einer dortigen Garage aufmerksam. Trotz sofortiger Alarmierung der Feuerwehren Rosengarten und Schwäbisch Hall konnte ein Übergreifen auf das dazugehörige Einfamilienhaus nicht mehr verhindert werden, teilt die Polizei am Sonntag mit. Der Dachstuhl fing Feuer. Die Löscharbeiten dauerten bis Sonntagmorgen, 0.50 Uhr an, wobei insgesamt 60 Kräfte der Feuerwehr mit zwölf Fahrzeugen, Stadtwerke, ein Tierarzt und der Bürgermeister vor Ort im Einsatz waren. Das Gebäude ist bis auf weiteres nicht bewohnbar. Der Schaden wird auf 400.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen.

Rosengarten: Feuerwehrleute löschen ein in Vollbrand stehendes Gebäude im Tannenbühl. Bei einem Brand ist ein immenser Sachschaden entstanden.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare