Zensus: Lucia Hügler ist Leiterin

+
Landrat Dr. Joachim Bläse gratuliert Lucia Hügler.

Die Kreisverwaltung sucht Interviewerinnen und Interviewer und eine stellvertretende Leitung für den Zensus 2022.

Aalen. Nach rund zehn Jahren nimmt Deutschland wieder an einer EU-weiten Zensusrunde im Jahr 2022 teil. Dies teilt die Kreisverwaltung mit. Der Zensus ist eher bekannt unter dem Begriff Volkszählung, die auch eine Gebäude- und Wohnungszählung umfasst. „Mit dem Zensus werden sowohl die amtlichen Einwohnerzahlen als auch eine Reihe von Daten zur Bevölkerung, Erwerbstätigkeit und Gebäude-/Wohnsituation erhoben.“ In Baden-Württemberg seien so bei der Haushaltebefragung etwa 1,6 Millionen Menschen auskunftspflichtig.

In der Vorbereitungszeit des Zensus werden demnach in den Kommunen Erhebungsstellen eingerichtet. So beim Landratsamt Ostalbkreis für die Städte und Gemeinden des Ostalbkreises, mit Ausnahme der Großen Kreisstädte Aalen und Schwäbisch Gmünd, die laut Schreiben eigene Erhebungsstellen einrichten. Die Erhebungsstelle des Ostalbkreises kümmere sich um die Anwerbung, Betreuung, Schulung und Koordination der Erhebungsbeauftragten sogenannter Interviewer und Interviewerinnen. Sie bilde Erhebungsbezirke und teile die Erhebungsbeauftragten dort ein.

Die Vorbereitungen für den am 15. Mai 2022 beginnenden Zensus hätten beim Landratsamt Ostalbkreis begonnen.

Stellvertretende Leitung gesucht

Als Leiterin der Erhebungsstelle wurde laut Schreiben Lucia Hügler von Landrat Dr. Bläse offiziell verpflichtet. „Die Vorbereitungen nehmen Fahrt auf. Zur Unterstützung von Frau Hügler wird derzeit noch eine stellvertretende Leitung gesucht,“ informiert Landrat Dr. Joachim Bläse. „In den nächsten Monaten ist es Aufgabe des Erhebungsstellen-Teams, sich um die Anwerbung von Erhebungsbeauftagten, deren Schulungen, die Einteilung in Erhebungsbezirke und im Folgenden um die vollständige Abwicklung des Zensus 2022 zu kümmern“, so der Landrat.

Für die Datenerfassung in der Bevölkerung seien ab 16. Mai 2022 etwa zwölf Wochen veranschlagt.

Infos unter www.ostalbkreis.de

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare