Zeugen gesucht: Versuchte Vergewaltigung in Schwäbisch Gmünd

+
Symbolbild

Die 20-Jährige wurde in der Josefstraße von zwei Männern angegriffen, die ihr auch mehrfach ins Gesicht schlugen.

Eine 20-Jährige spazierte am Freitagabend gegen 21.40 Uhr durch die Innenstadt von Schwäbisch Gmünd. In der Josefstraße wurde sie plötzlich und für sie völlig unerwartet von zwei Männern von hinten an der Schulter angetippt. Während der eine Täter die junge Frau festhielt und versuchte ihre Jacke auszuziehen, fasste der zweite Täter der Frau an die Brust und Hüften. Im weiteren Verlauf schlugen die Täter der Frau mehrfach ins Gesicht, brachten sie zu Boden, fassten sie erneut unsittlich an und versuchten sie zu entkleiden. Die Geschädigte wehrte sich nach Kräften. Plötzlich ließen die zwei Männer von ihrem Opfer ab und flüchteten in Richtung Uferstraße. Eine eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifen verlief ohne Erfolg. Noch in der Nacht hat der Kriminaldauerdienst die weiteren Ermittlungen übernommen. Die beiden Täter werden wie folgt beschrieben: Der erste Täter war circa 25 bis 30 Jahre alt, circa 175 cm groß, muskulös, hatte einen 3-Tage-Bart und dunkle kurze Haare. Er war mit einem schwarzen Kapuzenpullover und einer dunklen Hose bekleidet. Der zweite Täter war circa 185 cm groß, hatte eine etwas festere Statur und ebenfalls dunkle kurze Haare. Er war bekleidet mit einer schwarzen Jacke ohne Kapuze und einer dunklen Hose. Zeugen- oder Täterhinweise nimmt das Kriminalkommissariat Aalen, Tel. (07361) 5800, entgegen.

Zurück zur Übersicht: Ostalbkreis

Kommentare