Alter Edeka: Wohnungsbau wird nicht realisiert

+
Das Bauprojekt „Edeka Areal“ mit geplanten und genehmigten drei Elf-Familienhäusern wird nicht realisiert. Archivfoto: Tom
  • schließen

Warum der Investor sein Projekt an der Beiswanger Straße in Heubach nicht verwirklichen kann.

Heubach. Wenn der neue Edeka-Markt an der Mögglinger Straße in Heubach eröffnet, was wird dann aus dem Gebäude des „alten“ Edeka in der Beiswanger Straße? Ideen gab es dazu bereits. Diese waren sogar schon recht weit gediehen.

Der Bauausschuss des Heubacher Gemeinderats hatte vor rund zwei Jahren grünes Licht gegeben für die Pläne eines Investors, auf dem Gelände drei Neubauten mit Wohnungen zu errichten. Der Edeka-Markt sollte abgebrochen und auf dem Grundstück, also auf dem Parkplatz und auf der Fläche des ehemaligen Marktes, drei Wohngebäude mit je elf Wohnungen entstehen.

Edeka-Eröffnung am 1. Dezember

Wie die Redaktion nun erfahren hat, wird es dazu nicht kommen. „Das Bauprojekt ‚Edeka Areal‘ mit geplanten und genehmigten drei Elf-Familienhäusern wird nicht realisiert“, heißt es vom Investor. Als Grund nennt er die „nicht nachvollziehbaren, erheblich gestiegenen Preisvorstellungen der Grundstücksverkäufer im Vergleich zu den damals notariell fixierten Kosten und Preisen“. Deshalb sei das Projekt aus seiner Sicht „ wirtschaftlich nicht mehr tragbar“. Gibt es seitens der Stadtverwaltung andere Ideen für das Gelände? Dazu gab es bis Montagabend keine Rückmeldung.

Der neue Edeka-Markt auf dem Triumph-Areal an der Mögglinger Straße sollte laut Edeka „im viertel Quartal 2022“ eröffnen. Wie ist da der aktuelle Stand? Eine Sprecherin sagt: „Die Bauarbeiten für den neuen Edeka-Markt in Heubach sind soweit abgeschlossen, derzeit wird die Ware eingeräumt.“ Der Markt eröffne am Donnerstag, 1. Dezember. 

Zurück zur Übersicht: Rosenstein

Kommentare