Hallenbadsanierung in Heubach dauert länger als geplant

+
Hallenbad Heubach
  • schließen

Keine der zehn angeschriebenen Firmen hat ein Angebot abgegeben. Gemeinderat vergibt übrige Gewerke.

Heubach. Seit Anfang Juli ist das Hallenbad für den dritten Bauabschnitt der Sanierung geschlossen, es laufen die Abbruch- und Entkernungsarbeiten. Der Gemeinderat Heubach hat am Dienstag die Gewerke Betoninstandsetzung, Rohbau, Heizung und Sanitär sowie Nassputz für Gesamtkosten von rund 226 000 Euro an die jeweils günstigsten Bieter vergeben.

Weil für das Gewerk „Beckenbauteile“ keine der zehn angeschriebenen Firmen ein Angebot abgegeben habe, könne der geplante Öffnungstermin, Januar 2023, nicht mehr eingehalten werden. Ein aussagekräftiger Terminplan könne laut Stadt nun erst erstellt werden, wenn dieses Gewerk vergeben sei sowie die Ausführungs- und Lieferzeiten bekannt seien.

Die Kosten für den jetzigen Bauabschnitt liegen bei rund 1,3 Millionen Euro. Die Stadt erhält vom Bund 800 000 Euro Fördermittel.

Zurück zur Übersicht: Rosenstein

Kommentare