Hauptstraße bis nächste Woche gesperrt

  • Weitere
    schließen
+
Im Bereich vor der Heubacher Stadthalle in der Hauptstraße regieren seit Anfang der Woche die Baumaschinen.
  • schließen

Vor der Heubacher Stadthalle laufen Asphaltarbeiten. Stadt investiert rund 55 000 Euro.

Heubach. Zwischen Postplatz-Kreisel und Adlerstraße herrschen die Baumaschinen. Für Autofahrer ist kein Durchkommen, die Heubacher Hauptstraße ist seit Dienstag dieser Woche voll gesperrt. Die Firma Georg Eichele erneuert im Auftrag der Stadt die Asphaltschicht. Geplant ist, die Bauarbeiten während der Pfingstferien abzuschließen, das heißt, bis Samstag, 5. Juni, sollte das Ganze spätestens durch sein, wenn das Wetter mitmacht. Die Umleitung ist über die Gmünder Straße, Klotzbachstraße, Adlerstraße sowie Helmut-Hörmann-Straße und Poststraße ausgeschildert. Die Zufahrt zur Metzgerei Schmid ist über die Klotzbachstraße möglich.

Die Arbeiten sind Teil der Umgestaltung der Außenanlagen rund um die Heubacher Stadthalle. Bislang wurden hier im vorderen Bereich die Bushaltestellen barrierefrei umgebaut und auf Höhe der Schwaben-Apotheke eine Fußgängerampel installiert, dafür kam der Zebrastreifen vor der Einmündung Adlerstraße weg. Aus Kostengründen werden die Bordsteine nicht erneuert.

Die Bushaltestellen soll die Firma Grünanlagen Schwarz fertigstellen. Die Kosten für die Erneuerung der Asphaltschicht betragen rund 55 000 Euro.

Bürgermeister Frederick Brütting meint: „Das ist der Schlussstein für die Sanierung der Stadthalle im Außenbereich. Dann wird das Gebäude richtig zur Geltung kommen und man sieht, was hier für ein neuer Stadtraum entstanden ist.“ David Wagner

Zurück zur Übersicht: Rosenstein

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL