Nulli, Priesemut und Rolli Tom

+
Figurentheater in Heubach

Ausgebildeter Puppenspieler Martin Fuchs gastiert an der Heubacher Schillerschule.

Heubach. Das Figurentheater „Fex“ gastierte auf Initiative des Schulfördervereins „wir Schillerfreunde“ und der Grundschul-SMV an der Heubacher Schillerschule.

Hase Nulli und Frosch Priesemut sind ziemlich unterschiedlich, aber auch ziemlich beste Freunde. Ziemlich bekannt sind die beiden aus der Sendung mit der Maus. Die Geschichte handelt von dem im Rollstuhl sitzenden Hasen Tom und seinen Freunden, dem Frosch Priesemut und dem Hasen Nulli. Es ist eine Geschichte über Streit, Anderssein und Versöhnung. Gekonnt und unterhaltsam stellte der ausgebildete Puppenspieler Martin Fuchs, der als „Geschichtenanschieber“ agierte, die beiden Hauptfiguren einzeln vor. Zunächst den sportlichen Hasen, der nicht nur mit seinem Ohrenspagat für lachende Gluckser bei den jungen Theaterzuschauern sorgte, die auch auf die Erwachsenen ansteckend wirkten. Passend zum Charakter hatte Martin Fuchs „Nulli“ eine norddeutsche Satzmelodie verliehen. Der Frosch, der vor allem Fahrzeuge liebt, rollt rasant über die Bühne.

Gemeinsam Spaß haben

Die Freunde reagieren sehr unterschiedlich auf Rolli Tom. Während Priesemut mit dem Rollstuhl kreuz und quer, hoch und runter durch die imaginäre Achterbahn fliegt, übertreibt es Nulli mit der Fürsorge. Von Lätzchen, Schnabeltasse und Möhrchenbrei ist Tom gar nicht angetan: „Du behandelst mich, als wäre ich ein Baby. Ich kann nur nicht laufen“, brüllt er seinem Freund entgegen. Da bei echten Freunden jeder Streit bald endet, entdeckt das Trio schnell, auf was es im Leben ankommt: gemeinsam Spaß zu haben.

Zurück zur Übersicht: Heubach

Mehr zum Thema

Kommentare