Pläne für Wohnungen in Heubach auf Eis gelegt

+
Wie es auf dem Edeka-Areal weitergeht, ist offen.
  • schließen

Nach Fertigstellung des neuen Edeka sollten am alten Standort Wohnungen entstehen. Diese Pläne „ruhen“.

Heubach. Der Plan ist klar und nachvollziehbar: Wenn der neue Edeka-Markt auf dem Triumph-Areal in der Mögglinger Straße fertig ist, wird der bisherige Markt in der Beiswanger Straße nicht mehr benötigt. Der Markt sollte also abgebrochen und auf dem Grundstück, also auf dem Parkplatz und auf der Fläche des ehemaligen Marktes, drei Wohngebäude mit je elf Wohnungen gebaut werden. So zumindest lautete die Bauvoranfrage, mit der sich der Bauausschuss des Gemeinderats Heubach bereits Mitte Oktober 2020 beschäftigte. Der Ausschuss gab den Plänen von Felix Olle, Geschäftsführer der Heubacher Firma allnatura, damals grünes Licht.

Wann diese allerdings verwirklicht werden, ist derzeit fraglich. Auf eine diesbezügliche Nachfrage schreibt allnataura-Pressesprecher Christian Kastner, dass es bislang keinen spruchreifen Zeitplan gebe. Vielmehr sei es so, dass „das Vorhaben aktuell aufgrund massiv gestiegener Preise, negativ veränderter Zuschussregelungen und Verzögerungen beim Edeka ruht“. Auf Nachfrage betont Kastner, das Projekt sei keinesfalls endgültig vom Tisch, aber eben bis auf Weiteres auf Eis gelegt.

Eröffnung im „vierten Quartal?“

Die Redaktion wollte von Edeka wissen, um welche „Verzögerungen“ es sich konkret handle und wie sich diese auf den Zeitplan auswirken. Pressereferentin Isabell Schönhuth schreibt dazu allerdings: „Die Bauarbeiten in Heubach laufen gut voran. Die Fertigstellung des Neubaus und die Eröffnung des Marktes sind für das vierte Quartal 2022 geplant.“

Zurück zur Übersicht: Heubach

Mehr zum Thema

Kommentare