Zivilcourage lernen in der Schule

+
Zivilcourage lernen in der Schule Schillerschule Heubach

Schülerinnen und Schüler der Schillerschule lernen, nicht wegzusehen, wenn es Schwierigkeiten gibt.

Heubach. Mobbing keine Chance geben - so lautet die Devise an der Heubacher Schillerschule. Die Schüler der Klassestufe 5 ergründeten in den Projekttagen zum Thema „Gemeinsam Klasse sein“, wie man positiv und konstruktiv miteinander umgehen kann. Begleitet wurden sie von den Lernbegleiterinnen Judith Weiß und Veronika Brühl, sowie Schulsozialarbeiter Andreas Dionyssiotis.

Kinder sollen mit Freude zur Schule gehen können. Dass sie sich in ihrer Klassengemeinschaft wohlfühlen und Freundschaften schließen können, ist ein Ziel an und für sich, aber auch die Grundlage für schulischen Erfolg. Etwas, das sich wohl alle Eltern für ihre Kinder wünschen. Dazu muss eine verlässliche Klassengemeinschaft geschaffen und bewahrt werden, mit Mitschülern, die nicht wegsehen, sondern helfend eingreifen, wenn ein Kind auf die eine oder andere Art in Schwierigkeiten gerät. Dazu sind sichere Regeln nötig, die von der Klasse als ihre Regeln verstanden werden. Falls ein Kind gar von Mobbing betroffen ist, ein Vorgang, der immer mit großem seelischen, oft auch körperlichem Leid verbunden ist, braucht es Mitschüler und Erwachsene, denen es sich anvertrauen kann und von denen es auch Hilfe zu erwarten hat.

In den Projekttagen wurde . ein Mobbingfilm gezeigt und mit einer Collage aufgezeigt, wie miteinander umgegangen werden soll. Rollen in einem Mobbingprozess darzustellen und in diversen Übungen die Klasse zum Zusammenhalt zu ermutigen war ebenso Inhalt in diesen Tagen. Beim Forumtheater konnten die Kinder ihre Zivilcourage auf der Bühne einüben. Forumtheater ist eine von Augusto Boal entwickelte Theaterform, bei der eine Handlung mit schlechtem Ausgang einmal gespielt wird und beim zweiten Mal durch die Zuschauer zum Positiven verändert werden kann, was hier auf typische Mobbingsituationen angewandt wurde. Am letzten Tag stand ein erlebnispädagogischer Tag rund um den Scheuelberg auf dem Plan.

Zurück zur Übersicht: Heubach

Mehr zum Thema

Kommentare