Heubacher Albvereinler in der Lechtaler Bergwelt

+
Heubacher Albvereinsausflug ins Lechtal

Seitentäler des Lech und der „Weg der Besinnung“ faszinieren Heubacher Wandergruppe.

Heubach. Drei Tage in der Bergwelt der Lechtaler Alpen verbrachten rund 25 Wanderfreunde während eines Tourenwochenendes, das die Heubacher Albvereinsortsgruppe angeboten hatte.

Bereits zum elften Mal hatten Silke Abele und Jürgen Steck für Bergwanderfreunde Touren im Lechtal organisiert. Zunächst ging's ins Krabachtal, eines der vielen Seitentäler des Lechtales. Im Aferahäusle wurde zugekehrt, bevor’s noch weiter nach oben ging, um die Blütenvielfalt der Bergwelt zu bestaunen. Einen von Künstlern aus dem Lechtal gestalteten „Weg der Besinnung“ bei Bschlabs und Teile des Bschlabers Höhenweges erwanderten sich die Heubacher am Samstag – fachkundig geführt von Christoph Bader, der den Weg der Besinnung initiiert hat. Ausklang und Abschluss war am Sonntag nach kurzem Aufstieg auf der Stablalpe.

Neben den Wanderungen gehören zu den Lechtalausflügen immer auch stimmungsvolle Abende, musikalisch umrahmt von Walter und Reinhold Abele und Harry Hummel am Alphorn. Und auch auf gutes Essen wird traditionell Wert gelegt – im Restaurant „Zur Geierwally“ und auf dem Kasermandl sowie auf der Stablalpe gab's hervorragende Tiroler Küche.

Zurück zur Übersicht: Rosenstein

Kommentare