Neue Sitzmöglichkeit für das „Urban Gardening“

  • Weitere
    schließen
+
Bürgermeister Frederick Brütting, Heinz Pfisterer, Jochen Wohlfarth und Wolfgang Pfisterer (v.l.) an der neuen Sitzecke.

Eine weitere Saison ist Stadtgärtnern und Verweilen an der Heubacher Hauptstraße möglich.

Heubach. Sechs Jahre ist es her, seitdem die Stadt Heubach im Jahre 2015 die Aktionsfläche „Urban Gardening“ an der Hauptstraße mit dem Motto: „Urban Gardening – einfach alles querbeet“ geschaffen hat. Auf dieser Fläche bietet sie den Naturinteressierten die Möglichkeit, einzelne Parzellen zu gestalten oder es sich auf den Sitzplätzen einfach mal gemütlich zu machen. Das „Urban Gardening“ stärke das Bewusstsein für Nachhaltigkeit, Naturverbundenheit und sei ein schöner Treffpunkt in der Mitte der Stadt, heißt es in einer Pressemitteilung der Verwaltung.

Das Team vom städtischen Bauhof hat zur neuen Gartensaison neue Sitzmöglichkeiten angebracht, die aus dem Holz einer Heubacher Eiche hergestellt wurden. Dem Gärtnern und Verweilen auf dem „Urban Gardening“-Gelände steht demnach nichts mehr im Weg. Das Grundstück, das die Johanniter eigentlich für einen Neubau nutzen möchten, steht den Gärtnern solange zur Verfügung, bis es mit dem Bau des neuen Pflegezentrums losgeht. In diesem Sommer sind aber noch die Gärtner dran.

Zurück zur Übersicht: Rosenstein

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL