27-Jähriger lässt Essen verbrennen und löst Feuerwehreinsatz aus

+
Symbolbild

Mit 26 Mann rückt die Feuerwehr in die Znaimer Straße aus und findet den jungen Mann schlafend in der verrauchten Wohnung.

Bettringen. Das verbrannte Essen eines 27-Jährigen löst Mittwochmorgen einen Feuerwehreinsatz in einer Erdgeschosswohnung aus. Wie die Polizei berichtet, rückte die Freiwillige Feuerwehr Schwäbisch Gmünd gegen 3.30 Uhr mit insgesamt 26 Einsatzkräften in die Znaimer Straße aus, nachdem von dort ein vermeintlicher Brand gemeldet wurde. Vor Ort wurde festgestellt, dass die Erdgeschosswohnung eines Gebäudes komplett verraucht war und es nach verbranntem Essen roch. Der 27-jährige Bewohner konnte laut Polizei schlafend in der Wohnung angetroffen und ins Freie gebracht werden. Er hatte Kochgut auf dem Herd vergessen und war eingeschlafen. Nennenswerter Sachschaden entstand keiner.

Zurück zur Übersicht: Bettringen

Mehr zum Thema

Kommentare