KOMMENTAR: MICHAEL LÄNGE ÜBER DIE SITUATION DER GRUNDSCHULE HARDT

Diesen Kindern Chance geben

  • Weitere
    schließen
+
Michael Länge

Ja, Bettringen-Nordwest war lange genug ein Stadtteil, den Bettringer und Gmünder nicht als Bettringen sahen. Wenn die Bettringer dies nun ändern wollen, nur zu! Ein feines Ansinnen! Dies aber ist nicht der einzige Grund, weshalb Eltern die Schulbezirke verändern wollen. Es gibt, BL-Stadträtin Brigitte Abele hat als einzige Stadträtin darauf hingewiesen, Eltern, die nicht wollen, dass ihre Kinder mit Migrantenkindern in die Schule gehen. Dies ist kein Bettringer Thema allein. Es ist auch ein Thema der Klösterleschule, der Rauchbeinschule, des Kindergartens St. Michael in der Weststadt, ... Wer es aber mit Integration ernst meint, muss gerade Kindern, die offen sind, unkompliziert, unvorbelastet, eine Chance geben, voneinander zu lernen. Liebe Bettringer, liebe Stadträtinnen, liebe Stadträte, geben Sie diesen Kindern eine Chance. Selbst wenn nicht ausgemacht ist, dass das eine Jahr hilft: Geben Sie ihnen dieses Jahr!

Mehr zum Thema:

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL