Ein neuer Teil in Gmünds Radwegenetz ist eröffnet

  • Weitere
    schließen
+
Thomas Kaiser, Christian Baron, Erwin Leuthe, Melanie Seliger und Anja Tamm (von links) beim frisch eröffneten Radweg von Straßdorf in die Gmünder Innenstadt.
  • schließen

Radfahrerinnen und Radfahrer können nun schnell und sicher von Straßdorf in die Innenstadt gelangen.

Gmünd-Straßdorf. Das Radwegenetz in Schwäbisch Gmünd ist um eine weitere Verbindung gewachsen. Nun können Radfahrerinnen und Radfahrer in schätzungsweise zehn Minuten von Straßdorf vom Gebiet Weidenäcker aus den Gmünder Marktplatz und die Innenstadt erreichen.

Etwa drei Kilometer lang sei die Radstrecke von Straßdorf bis in die Gmünder Innenstadt. Nach gut zwei Kilometern sei man bereits in „bewohntem Gebiet“, schätzt Christian Baron, Gmünds Erster Bürgermeister. Der Radweg in Richtung Innenstadt beginnt nahe des Spielplatzes an der Klepperles Trasse und der Weidenäckerstraße im Gebiet Emerland.

Der neue Radweg soll sicherer sein als er in der Vergangenheit war. Ursprünglich war die Strecke geschottert. „Wenn man kleine Räder hat, ist es ein riesen Problem, wenn man auf Schotter fährt“, sagt Thomas Kaiser, Sprecher der Agenda 21 Arbeitskreises Mobilität und Verkehr.

Ebenso solle der geteerte Straßenbelag für Fußgänger besser geeignet sein. „Es ist eine Spazierstrecke. Da geht es auch um Kinderwagen“, erinnert Gmünds Stadtsprecher Markus Herrmann. In Kombination mit dem Grün und dem Schatten sowie dem Spielplatz werde der Radweg zum Erlebnis, sagt Baron. Dort erwarte Radfahrerinnen und Radfahrer „pure Naherholung“.

„Wir sind dankbar, dass wir jetzt noch besser an das Klepperle-Netz angebunden sind“, freut sich Melanie Seliger, Leiterin des Straßdorfer Bezirksamts. Für Bürgermeister Baron ist es „eine kleine Maßnahme mit viel Wirkung“. Die Fahrradinfrastruktur sei gewachsen. Geht es um Verkehr, „braucht es immer ein Netz.“

Auch Anja Tamm, Mobilitätsbeauftragte der Stadt Gmünd, zeigt sich zufrieden über die neue Radverbindung. Früher hätten Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer außen herum oder durch Straßdorf fahren müssen. Nun gebe es für sie eine sichere und ruhige Möglichkeit, mit dem Rad in die Innenstadt zu gelangen. Erik Roth

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL