Frage der Woche

Fußball-Europameisterschaft mit Zuschauern – richtig oder falsch?

  • Weitere
    schließen
+
Frage der Woche

Die UEFA hat entschieden: Das europäische Turnier soll mit Zuschauern in den Stadien über die Bühne gehen. Die Gmünder Tagespost fragte Passanten in der Innenstadt, was sie davon halten.

Anita (56) und Joachim Liegl (58), aus Wißgoldingen:

Anita und Joachim Liegl

Natürlich fehlen bei den Fußballspielen die Zuschauer in den Stadien. Aber da man aufgrund der Corona-Verordnung aktuell auch kaum etwas anderes machen darf, ist der Fußball nicht unbedingt der erste Bereich, der wiederbelebt werden sollte. Die Gastronomie und Campingplätze sollten unserer Meinung nach stattdessen wieder langsam öffnen dürfen.“

Anita und Joachim Liegl

Uwe Seber (58), aus Schwäbisch Gmünd:

Uwe Seber

Bei einer begrenzten Anzahl an Personen würden sich die Zuschauer in den großen Stadien vermutlich so verteilen, dass die Maßnahmen eingehalten werden können. So langsam freut sich jeder über ein Stück Normalität, auch wenn die Pandemie sich noch nicht dem Ende neigt. Deshalb finde ich es gut, dass bei der EM vermutlich Zuschauer zugelassen werden.“

Uwe Seber

Fritz Nagel (70), Pensionär:

Fritz Nagel

Ich halte nichts davon, dass bei der EM Zuschauer dabei sein dürfen. Fußballer haben im Vergleich zu anderen bereits so viele Privilegien und sollten die Einschränkungen genauso einhalten müssen, finde ich. Früher habe ich oft und gerne Fußball geschaut, aber irgendwann wollte ich diesen Sport nicht mehr unterstützen, weil ich das Gefühl habe, dass es nur um Geld geht.“

Fritz Nagel

Ralf Scholz (59), Fenstermonteur aus Gmünd:

Ralf Scholz

Mir wäre es wichtiger, dass Kneipen und andere Bereiche bald wieder öffnen können. Wenn andere warten können, kann der Fußball das meiner Meinung auch. Der Sport lebt zwar von den Zuschauern, aber ich finde, dass alle, die in die Branche involviert sind, während der Corona-Pandemie genauso wie jeder andere zurückstecken müssen.“

Ralf Scholz

Anneliese Bonnet (82) aus Mutlangen:

Anneliese Bonnet

Grundsätzlich bin ich nicht dagegen, dass Zuschauer bei der Europameisterschaft zugelassen werden. Denn der Fußball lebt nun mal auch von der Stimmung auf den Rängen. Aber ich empfinde es als unfair, dass bei den Spielen der Vereine keine Zuschauer gestattet werden. Stattdessen wäre eine Öffnung der Gastronomie ein Ansatz, der mir besser gefallen würde.“

Anneliese Bonnet

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL