In Schwäbisch Gmünd sich auf die Meisterprüfung vorbereitet

+
Haben einen Teil ihrer Meisterprüfung in den Räumen der Gewerblichen Schule Schwäbisch Gmünd abgelegt (v.l.): Alexandros Moysoglou, Patrick Leyrer, Robin Schurr, Ralph Winkler (Werkstattlehrer), Daniel Enders, Lorenz Groß, Moritz Scheuffele, Louis Neumann, Max Barthle, Fabian Zent, Karsten Boßmann, Ömer Adigüzel, Artur Sperl und Sandra Ramlow. ⋌Foto: privat

13 angehende Handwerksmeister haben an der Gewerblichen Schule Teile der Meisterprüfung abgelegt.

Schwäbisch Gmünd. Die Ausbildung von Handwerksmeistern an der Gewerblichen Schule Schwäbisch Gmünd hat eine lange Tradition. Auch nach der Handwerksreform, bei der die Meisterpflicht in vielen Berufen abgeschafft wurde, besteht noch in 41 Berufen diese Meisterpflicht, so auch für die Metallberufe.

In enger Partnerschaft mit der Kreishandwerkerschaft Ostalb führt die Arbeitsgemeinschaft Erwachsenenbildung seit über 50 Jahren Vorbereitungskurse für die Meisterprüfung durch. Dabei werden Teile der Meisterprüfung der Handwerkskammer Ulm in den Räumen der Gewerblichen Schule in Schwäbisch Gmünd abgenommen. So jetzt auch wieder im Feinwerkmechaniker-Handwerk.

Pandemiebedingt und unter Einhaltung eines strengen Hygienekonzepts haben sich nun 13 angehende Handwerksmeister in den Werkstätten der Gewerblichen Schule Schwäbisch Gmünd unter Aufsicht von den Herren Müller, Pöllmann, Thieringer, Steidele und Schlachter unter dem Vorsitz von Herrn Häußler dieser äußert anspruchsvollen Aufgabe gestellt.

Vier Teilbereiche

Die Meisterprüfung umfasst insgesamt vier Teile: Fachlich werden die Kursteilnehmer in Teil eins zunächst auf die praktische Prüfung vorbereitet. Im zweiten Teil werden die Kursteilnehmer schließlich auf die Prüfung der fachtheoretischen Kenntnisse vorbereitet. Dabei kommt es nicht mehr nur auf das Vermitteln von Einzelwissen an. Die Vorbereitungskurse für Teil III (wirtschaftlich- rechtlicher Teil) und Teil IV (berufs- und arbeitspädagogischer Teil) der Meisterprüfung werden ebenfalls angeboten.

Auch im neuen Schuljahr bietet die AG-Erwachsenenbildung wieder Kurse an. Für alle Berufe findet der wirtschaftlich-rechtliche Teil III ab September statt, ebenfalls für alle Berufe der berufs- und arbeitspädagogische Teil IV, welcher im März 2023 startet. Besonders wichtig für zukünftige Interessenten ist, dass diese beiden Prüfungsteile von allen Teilnehmern der verschiedenen Handwerksberufe an der Gewerblichen Schule abgelegt werden können.

Auskunft und Anmeldung: Gewerbliche Schule, AG-Erwachsenenbildung – Meisterkurse am Beruflichen Schulzentrum, Heidenheimer Straße, 73529 Schwäbisch Gmünd, Telefon (07171) 8046100 unter der Mobilfunknummer 0176-23898228 sowie im Internert auf https://ag.gs-gd.de

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Kommentare