100 000 Euro im Lotto gewonnen

+
Eine bislang unbekannte Person aus dem Gmünder Raum hat im Klassiker-Lotto "6 aus 49" gewonnen.

Die Chance, dass der bislang unbekannte Tipper aus dem Gmünder Raum gewinnt, lag bei eins zu einer Million.

Schwäbisch Gmünd. Herbstglück für einen noch unbekannten Tipper aus der Nähe von Schwäbisch Gmünd: Bei der Mittwochsziehung vom 13. Oktober erzielte er einen Gewinn von 100 000 Euro in der Zusatzlotterie Super 6. Schlüssel war die passende sechsstellige Gewinnzahl 740204.

Der Tipper aus dem Ostalbkreis versuchte sein Glück im Klassiker-Lotto „6 aus 49“. Für einen zusätzlichen Einsatz von 1,25 Euro nahm er an der Super 6 teil. „Die Wahrscheinlichkeit auf den Treffer lag bei eins zu einer Million“, teilt Lotto Baden-Württemberg mit. . Den Spielschein habe der glückliche Gewinner anonym in einer Nachbargemeinde von Schwäbisch Gmünd abgegeben. Zum Abruf der komplett steuerfreien 100 000 Euro muss er nun die gültige Spielquittung vorlegen. Diese kann der Gewinner in jeder Annahmestelle in Baden-Württemberg oder direkt in der Stuttgarter Zentrale einreichen.

Der Volltreffer war der 22. Super 6-Hauptgewinn des Jahres im Südwesten. Den letzten Großgewinn im Ostalbkreis hatte es zum Jahreswechsel 2020/21 gegeben. Seinerzeit freute sich ein Tipper aus Schwäbisch Gmünd über eine Million Euro aus der Silvester-Lotterie.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare