Albvereinsblätter empfehlen den Salvator

  • Weitere
    schließen
+
Der Kreuzweg hinauf zur Salvatorkirche in Schwäbisch Gmünd wird vom Albverein empfohlen.

Schwäbisch Gmünd. Eine Seite haben die „Blätter des Schwäbischen Albvereins“, das Organ des Albvereins, dem Salvator gewidmet, einem „einzigartigen Glaubenszeugnis“, wie Erwin Abler, der Autor des Artikels, schreibt. Die Wallfahrtsstätte sei ein Wanderziel „und Schmuckstück der besonderen Art“. Zudem führe ein „einzigartiger Kreuzweg mit kleinen Kapellen und Kuppeldächern“ zur Kirche hoch.

Schwäbisch Gmünd insgesamt sei mit Kunstwerken aus „acht Jahrhunderten reich gesegnet“, weswegen Abler Albvereinlern einen Ausflug dorthin empfiehlt. jhs

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL