Pappeln am Parkplatz vor Gotteszell gefällt

+
Die gefällten Pappeln vor Gotteszell.

Die Bäume konnten wegen des Standorts nicht dauerhaft erhalten werden.

Schwäbisch Gmünd. Am Parkplatz der Vollzugsanstalt Gotteszell fällten Arbeiter am Dienstag drei den Parkplatz säumende Pappeln. Nach Mitteilung des für die Anlage zuständigen Amts für Vermögen und Bau konnten die Bäume nicht erhalten werden, da sie für den zu kleinen Standort dauerhaft ungeeignet gewesen wären. Durch die Wurzelbildung hebe sich der Belag stark an. Pappeln neigen außerdem dazu, bei Trockenheit oder Starkwind schnell Geäst zu verlieren. Dadurch könne es zu Gefahren kommen. Die Pappeln werden daher durch geeignete Baumarten ersetzt. Mittelfristig solle das gesamte Parkplatzgelände mit einer nachhaltigen, ansehnlichen und ökologisch wertvollen Bepflanzung versehen werden.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare