Vorwärts- mit dem Rückwärtsgang verwechselt

+
Symbolbild

Verletzt wurde niemand. 

Schwäbisch Gmünd. Auf rund 1000 Euro beläuft sich der Sachschaden, den ein 26-Jähriger am Mittwoch verursachte, als er an Auto den Vorwärts- mit dem Rückwärtsgang verwechselte. Das berichtet die Polizei. Der junge Mann war im Begriff in den Baldungskreisel einzufahren, setzte versehentlich zurück und beschädigte dabei das Auto einer 21-Jährigen.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL

Kommentare