Polizeibericht

Streit nach Fußballspiel

Ellwangen. Mehrere Streifenwagenbesatzungen, darunter auch Kräfte von umliegenden Polizeirevieren und eine Streife der Polizeihundestaffel, rückten am Dienstagabend gegen 20.30 Uhr in die Landeserstaufnahmeeinrichtung aus.

Ellwangen. Mehrere Streifenwagenbesatzungen, darunter auch Kräfte von umliegenden Polizeirevieren und eine Streife der Polizeihundestaffel, rückten am Dienstagabend gegen 20.30 Uhr in die Landeserstaufnahmeeinrichtung aus. Dort war es nach einem Fußballspiel auf dem LEA-Gelände zu Streitigkeiten einiger Sportler gekommen. Laut Mitteilung des Sicherheitsdienstes standen weitere Personen der Mannschaften gegenüber. Bei dem anstehenden Gerangel untereinander bestand die Befürchtung einer Eskalation, teilt die Polizei mit. Die intervenierenden Einsatzkräfte und der anwesende Sicherheitsdienst konnte jedoch die Lage beruhigen. Hierzu musste auch ein 23-jähriger Gambier, der nach Meinung der Beamten wohl als Hauptaggressor auftrat, in Gewahrsam genommen werden. Laut vorliegenden Informationen soll auch ein Beteiligter bei der Auseinandersetzung leicht verletzt worden sein.

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

Kommentare