Hermann Behringer übernimmt wieder den Vorsitz

+
Bericht zur Hauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Iggingen

Obst- und Gartenbauverein Iggingen krempelt die Verwaltung um. Schaugarten geplant.

Iggingen. Auf der Hauptversammlung des OGV Iggingen wurde der frühere langjährige Vereinsvorsitzende Hermann Behringer wieder zum ersten Vorsitzenden gewählt und tritt damit die Nachfolge von Constantin Dieroff an. Dieser hatte aus beruflichen Gründen den Vorsitz niederlegen müssen, aber seine Bereitschaft erklärt, für das nun vakante Amt des stellvertretenden Vorsitzenden zu kandidieren, in das er auch gewählt wurde.

Die Berichte zeigten, dass aufgrund der Corona-Beschränkungen die meisten Vereinsveranstaltungen abgesagt wurden, so dass der Kassier erwartungsgemäß wie im Vorjahr einen Verlust zu vermelden hatte. Der Mitgliederstand erhöhte sich trotz der Pandemie leicht auf nunmehr 185 Personen. Die Vereinsverantwortlichen nutzten die Zeit für eine grundlegende Umstrukturierung der Vereinsverwaltung und bereiteten einen Entwurf für eine umfassende Überarbeitung der Vereinssatzung vor. Die bisher Excel-basierte Vereinsverwaltung und Buchhaltung wurde auf eine cloudbasierte Vereinssoftware umgestellt, sonstige Vereinsdokumente werden in einen Online-Speicher ausgelagert. Diese Umstrukturierungsmaßnahmen ermöglichen einen gemeinsamen Zugriff der Vorstandsmitglieder auf Vereinsdaten und Unterlagen, was die Vorstandsarbeit und Kommunikation wesentlich erleichtert sowie Transparenz schafft.

Mit dem zur Abstimmung gestellten Satzungsentwurf sollen insbesondere Rahmenbedingungen für eine effektive Bewältigung der Vorstandsaufgaben geschaffen und die Handlungsfähigkeit des Vereins auch im Hinblick auf mögliche künftige Entwicklungen sichergestellt werden. Die Mitglieder stimmten dem Satzungsentwurf zu.

Hermann Behringer gab einen Ausblick auf geplante Vereinsaktivitäten. So soll unter anderem der untere Teil der Vereinsanlage zu einem Schaugarten umgestaltet und verstärkt Fachvorträge angeboten werden.

Zurück zur Übersicht: Schwäbischer Wald

Kommentare