Ein Pluspunkt für die Gastronomie im Amtshaus

+
Die Treppe an der Fassade ist inzwischen gemauert.
  • schließen

Warum sich die Igginger nun noch mehr Hoffnungen machen dürfen, dass sich eine gastronomische Nutzung des historischen Gebäudes verwirklichen lässt.

Iggingen

Drei Jahre schon zieht sich die Sanierung hin. Noch älter sind die Gedankenspiele und die Planung. Doch manchmal, das weiß schon der Volksmund, wird eben genau das endlich gut, was lange währt. Beim Amtshaus in der Ortsmitte können die Igginger jetzt auf diesen Effekt hoffen.

Entscheidend dafür: Die Gemeinde konnte jetzt auch den hinteren Teil des Gebäudes kaufen. Das hat Bürgermeister Klemens Stöckle in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats bekannt gegeben. Was dem Projekt Amtshaus eine neue Dimension verleiht. Denn nun ist die Wand zum hinteren Anbau geöffnet. Deshalb kann aus der bislang zwar ausreichenden, aber kleinen Küche ein ordentlicher Arbeitsbereich für die Gastronomie werden. Dazu gibt es nun ebenerdig viel Lagerraum - etwa für Getränke - und Platz für Kühlgeräte.

Das Sahnehäubchen obendrauf: Die inzwischen leer geräumte Wohnung ist in einem guten Zustand und auch ausreichend groß. Aufwendige Sanierungen, wie im vorderen Bereich des Gebäudes, sind hier nicht nötig. Und die Wohnung könnte an den jeweiligen Betreiber der Gastronomie vermietet werden, erklärt der Bürgermeister.

Er ist zugleich froh, dass die jetzige Nutzungsidee nicht nur von den Iggingern für gut befunden wird, sondern offenbar auch bei den zuständigen Stellen in Stuttgart. Denn die Gemeinde muss beim Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum einen Antrag auf Änderung der Förderschwerpunkte stellen. Ursprünglich sollten ja eine „Gemeinbedarfseinrichtung“ im Erdgeschoss und Büros für Existenzgründer im ersten Obergeschoss entstehen. So lautet auch der Antrag für das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum aus dem Jahr 2019, dem eine Zuschussbewilligung folgte.

Aber der inzwischen eklatante Mangel an gastronomischen Angeboten im Dorf - den beim Bürgerbeteiligungsprozess 2020 auch 90 Prozent der Umfrageteilnehmer beklagt haben - hat die Verwaltung und den Gemeinderat beim Umdenken bestärkt.

Beflügelt wurde das Vorhaben auch durch die Einschätzung eines Dehoga-Beraters. Der Experte vom Hotel- und Gaststättenverband hat das neue Nutzungskonzept des Amtshauses 2022 hinterfragt und neu bewertet - und den Iggingern Mut gemacht. Deshalb steht jetzt im Änderungsantrag an die Förderstelle, dass im Erdgeschoss eine Dorfgaststätte zur Vermietung eingerichtet wird und dass die Fördermittel dem Schwerpunkt „Grundversorgung“ zugeordnet werden sollten. Die Gemeinbedarfseinrichtung „wandert“ ins erste Obergeschoss, das dank des mittlerweile eingebauten Aufzugs auch barrierefrei zu erreichen ist. Die im Antrag von 2019 formulierten Ziele und Nutzungsmöglichkeiten durch Vereine, Organisationen, Gruppierungen und Private sind weiterhin gegeben. „Platz genug für musikalische Früherziehung, Gedächtnistraining oder auch Yogakurse ist hier allemal“, sagt Bürgermeister Klemens Stöckle beim Blick in die inzwischen weitgehend erkennbare Dimension der Räume im ersten Obergeschoss.

Was ihn - in Bezug auf den Änderungsantrag - auch zuversichtlich stimmt: „Es sind keine baulichen Veränderungen vorgenommen worden, die nicht schon im Antrag von 2019 stehen.“ Auch die Kostenverteilung für Erdgeschoss (1,238 Millionen Euro) und Obergeschoss (747 000 Euro) sei unterverändert. Wobei man allerdings, der allgemeinen Preissteigerung wegen, rund 15 Prozent Mehrkosten erwarte, meint Stöckle.

Wie es weiter geht? Nun werde man sich an die nicht ganz leichte Aufgabe machen, einen geeigneten Pächter zu finden, blickt der Bürgermeister nach vorne - und hofft, dass die Wohnung direkt im Amtshaus durchaus ein Pfund sein könnte, mit dem Iggingen bei dieser Suche wuchern kann.

Die Räume im ersten Stock sind jetzt für Vereine, Gruppen, Privatfeiern oder auch für musikalische Früherziehung oder VHS-Kurse gedacht.
Der Durchbruch ins Nebenhaus vergrößert die Küchenräume beträchtlich.
Den hinteren Teil des Amtshauses konnte die Gemeinde jetzt kaufen.
Der Treppenaufgaben im vorderen Gastraum steht.

Zurück zur Übersicht: Iggingen

Kommentare