Unfall unter Drogen- und Alkoholeinfluss: Beifahrerin will mit Falschaussage Fahrer decken

+
Symbolbild

Der 38-jährige Mann saß mit über 1 Promille am Steuer und stand zudem unter Drogeneinwirkung.

Iggingen. Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich am Donnerstag gegen 21.25 Uhr auf dem Verbindungsweg zwischen Brainkhofen und Täferrot ein Unfall, bei welchem ein Autofahrer in einer Linkskurve von der Fahrbahn abkam, in einen Graben fuhr und sich im weiteren Verlauf überschlug. Das Fahrzeug kam letztendlich auf dem Dach zum Liegen. Die eintreffende Polizeistreife traf auf eine 26-jährige Frau, die angab das Auto gelenkt zu haben. Durch die Polizei konnte diese Behauptung jedoch schnell widerlegt werden. Es stellte sich heraus, dass sich der tatsächliche Fahrer, der sich bei dem Unfall leicht verletzte, bereits unerlaubt vom Unfallort entfernt hatte. Bei der Überprüfung des 38-jährigen Fahrers konnte festgestellt werden, dass dieser mit über 1 Promille am Steuer saß und zudem auch noch unter Drogeneinwirkung stand. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Zudem wurde in einem Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt. Außer dem Fahrer muss nun auch die 26-Jährige mit einer Strafanzeige rechnen. An dem Ford entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 10000 Euro.

Zurück zur Übersicht: Iggingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare