11-jähriges Mädchen in Leinzell angefahren – Polizei sucht Fahrerin

+
Symbolfoto

Zunächst entschuldigte sich die Pkw-Lenkerin, entfernte sich dann aber unerlaubt von der Unfallstelle.

Leinzell. Leicht verletzt wurde ein 11-Jähriges Mädchen bei einem Unfall in der Hardstraße. Wie die Polizei berichtet, wollte es am Dienstag gegen 15.30 Uhr auf einem Longboard, von der Alten Gögginger Straße kommend, den dortigen Zebrastreifen überqueren.

Dies erkannte eine bislang unbekannte PKW-Lenkerin, welche aus dem Kreisverkehr kommend auf den Zebrastreifen zufuhr, zu spät, so dass es zum Zusammenstoß mit dem Mädchen kam, welche sich hierbei leicht verletzte. Die Autofahrerin stieg aus, entschuldigte sich bei dem Mädchen und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle.

Mehrere Passanten eilten dem Mädchen zur Hilfe. Erst nachdem die 11-Jährige zu Hause von dem Unfall berichtete, wurde die Polizei informiert und das Mädchen in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei Schwäbisch Gmünd bittet nun Zeugen des Unfalls sich unter der Rufnummer 07171 / 3580 zu melden.

Zurück zur Übersicht: Leinzell

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare