Preis der Stiftung Kinderland für die Täferroter Lehrer

+
Täferrot (v.l.n.r.): Silke Lohmiller, Christoph Dahl, Schulleiterin Nina Dolderer, Petra Travnicek, Michaela Waibel und Theresa Schopper Bildquelle: Baden-Württemberg Stiftung / Sebastian Weindel

Pädagogenteam der Grundschule erhält für das Engagement im Schulbauernhof eine besondere Auszeichnung.

Täferrot. Das Lehrerteam der Grundschule Täferrot kann sich über einen Lehrerpreis der   Stiftung Kinderland freuen. Diese würdigt 2022 zum vierten Mal herausragende Leistungen und besonderes Engagement im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Das Täferroter Lehrerteam bekam die Auszeichnung für den Schulbauernhof, der gemeinsam mit den Kindern, Eltern und Ehrenamtlichen betrieben wird - auch in den Ferien und an Wochenenden. Das lehre die Kinder, nachhaltig Verantwortung für Tiere und Pflanzen zu übernehmen.

Insgesamt wurden Pädaogen für ihr vorbildliches Engagement auf dem Bildungscampus der Dieter Schwarz Stiftung in Heilbronn ausgezeichnet. Dies sind neben Petra Travnicek und Michaela Waibel. die das Täferroter Team vertreten, auch Ilka Friedrich und Tobias Bubeck vom Faust-Gymnasium in Staufen sowie Dominik Oebel von der Ernst-Reuter-Gemeinschaftsschule Karlsruhe.

Bei der Preisverleihung lobte Baden-Württembergs Kultusministerin Theresa Schopper den besonderen Einsatz der Lehrkräfte und betonte „Es ist wichtig, dass wir unserem Nachwuchs von klein auf zeigen, was es bedeutet, verantwortungsbewusst mit den endlichen Ressourcen umzugehen. Ich bin dankbar, dass sich so viele Lehrerinnen und Lehrer dieses Themas annehmen.“

 Grußworte sprachen auch Christoph Dahl als Geschäftsführer der Baden-Württemberg Stiftung und Silke Lohmiller, die Geschäftsführerin der Dieter Schwarz Stiftung. 

Zurück zur Übersicht: Schwäbischer Wald

Kommentare